Jugend Basketball Bundesliga

BG Göttingen Youngsters ziehen in die zweite Playoff-Runde ein

Göttingen. Die BG Göttingen Youngsters haben sich souverän den Einzug in die zweite Runde der Playoffs in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) gesichert.

Durch einen 72:62 (38:25)-Erfolg bei den Eisbären Bremerhaven machte das Team von Youngsters-Trainer Jan Sauerbrey schon im zweiten Spiel der Best-of-three-Serie das Weiterkommen perfekt. Gegner in der zweiten JBBL-Playoff-Runde sind die Sharks Hamburg, die Heimrecht genießen.

Die Youngsters zeigten in ihrem zweiten JBBL-Playoff-Duell in Bremerhaven von Beginn an, dass sie es nicht noch zu einem dritten entscheidenden Spiel kommen lassen wollten und führten nach dem ersten Viertel 25:13. „Wir haben dann ein bisschen zu früh in den Verwaltungsmodus geschaltet und waren zu nachlässig“, analysierte Sauerbrey die folgenden zwei Abschnitte (13:12, 16:21).

Oft waren die Gäste einen halben Schritt zu spät und ließen den Gegner so wieder ins Spiel kommen. Mit Kampf und mentaler Stärke entschieden die Youngsters das letzte Viertel für sich und schafften so den vorzeitigen Einzug in die zweite JBBL-Playoff-Runde, in der in den Sharks Hamburg nun eine schwere Aufgabe wartet.

BG Youngsters:  Henze, Hadenfeldt 9, Leinhos, Uphaus 7, Lüer 6, Rodeck 4, Elawure 6, Schultz 28 (4 Dreier, 11 Rebounds), Hackel 10, Exner 2. (gsd/nh)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.