Center-Duell bei Göttingen gegen Köln in NBBL

Göttingen. Die Niederlage nach Verlängerung im wichtigen Spiel in Leverkusen machte den U 19-Junioren des BBT Göttingen in dieser Trainingswoche zu schaffen. Doch spätestens am Samstag (14 Uhr/FKG-Halle), wenn mit den Rheinstars Köln der nächste schwere Gegner beim Tabellenfünften gastiert, soll die dritte Saisonpleite in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) endgültig abgehakt sein. „Köln ist eine Mannschaft, die sehr konstant spielt. In dieser Partie wird unsere Defensive richtig gefordert werden“, sagt Göttingens Trainer Sepehr Tarrah.

Als „unglücklich und unnötig“ bezeichneten die Göttinger den Rückschlag im Rennen um die Playoffs. Doch die ganze Konzentration gilt jetzt den Kölnern. Der Tabellendritte hat nur eine seiner bisherigen fünf Saisonspiele verloren. Freuen dürfen sich die Basketballfans auf das Duell der Center. Kölns Jonas Gottschalk überragt mit 2,17 Meter alle. Doch sein Göttinger Gegenspieler Anthony Okao ist gut drauf. Die Gastgeber haben sich jedenfalls fest vorgenommen, den Anschluss an die Playoff-Plätze wieder herzustellen. „Wir wollen von Anfang an die Partie bestimmen und das Heimrecht zu unserem Vorteil nutzen“, sagt Tarrah. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.