Basketball: Herren der ACT in Babenhausen gefordert – Jugendteams mit Heimrecht

CVJM-Damen unter Druck

Soll nach langer Verletzungspause wieder für die ACT punkten: Tarik Englmann. Foto: Schachtschneider

Kassel. Während die Basketball-Herren der ACT Kassel in der Oberliga nach Babenhausen fahren, um ihre Bilanz zu verbessern, stehen die Damen des CVJM Kassel in Hochheim unter Erfolgsdruck im Abstiegskampf. Beide Partien beginnen am Sonntag um 18 Uhr.

Herren-Oberliga

Die ACT-Herren haben sich mit dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen Frankfurt-Ginsheim bis auf den dritten Tabellenrang nach vorne geschoben. Allerdings ist die Oberliga in dieser Saison mit Ausnahme des Spitzenreiters Krofdorf-Gleiberg und des noch sieglosen Schlusslichts Fulda sehr ausgeglichen besetzt. Der Tabellenzweite und der Neunte liegen nach zwölf Spieltagen nur sieben Zähler auseinander.

„Wir fahren in jedem Fall nach Babenhausen, um zu gewinnen“, sagt ACT-Trainer Hüseyin Eser, der auf Dario Crnalic (Knieprobleme) verzichten muss. Nach dessen Ausfall ist es für die Kasseler noch wichtiger als in den letzten Partien, das Spieltempo hochzuhalten. „Wir wollen zudem weiter Rost aus der Winterpause ablegen“, so Eser, der auf einen Einsatz seines etatmäßigen Spielmachers hofft. Nach langer Verletzungspause ist Tarik Englmann in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Noch ist aber nicht sicher, ob er am Sonntag auch aufläuft. Damen-Oberliga

Da in der Damen-Oberliga wegen der Tabellenstände in den höheren Ligen mit mehreren Absteigern gerechnet werden muss, befindet sich der CVJM Kassel überraschend in Abstiegsgefahr. Ein Sieg beim Tabellenschlusslicht Hochheim ist am Sonntag für das Team von Trainer Jonas Fabis daher Pflicht.

Der Coach muss auf Stephanie Simon verzichten, die sich im letzten Spiel am Finger verletzt hat. Dafür kehrt die zuvor angeschlagene Camila Catalan Lorca wieder in den Kader zurück. „Wir arbeiten an einem besseren offensiven Spiel durch viele“, so Fabis. Damen-Landesliga

In der Damen-Landesliga will der TSV Vellmar am Samstag (16 Uhr, Großsporthalle) die Tabellenführung verteidigen, zu Gast ist der Tabellensechste BC Marburg IV. Die beiden ACT-Herren-Landesligateams liegen punktgleich auf den Plätzen acht und neun, sie kämpfen beide um den Klassenerhalt.

Die zweite Mannschaft steht dabei besonders unter Erfolgsdruck, sie gastiert am Sonntag (18 Uhr) beim Tabellenschlusslicht Wieseck. ACT Kassel III will zwei Stunden vorher nach einem Sieg gegen die Wiesecker bei Marburg II nachlegen.

Jugend-Oberliga

Drei der nordhessischen Jugend-Oberligateams haben am Wochenende Heimrecht. Die weibliche U18 des TSV Vellmar spielt am Samstag (14 Uhr, Großsporthalle) gegen Marburg.

Die männliche U18 der ACT Kassel empfängt Offenbach (Sa., 18.30 Uhr, Berufsschulzentrum), die U16 trifft auf Kronberg (Sa., 12.30 Uhr, Berufsschulzentrum). (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.