Basketball-Regionalliga: 74:86 gegen Hannover

Dezimierter ASC verliert verdient

Zeljko Sustersic

Göttingen. Im Duell zweier zuvor punktgleicher Mannschaften hatte der ASC 46 Göttingen in der Basketball-Regionalliga Nord keine Chance gegen die Hannover Korbjäger. So unterlag das Team von Trainer Zeljko Sustersic klar mit 74:86 (31:41).

„Wir waren einfach zu schwach“, räumte der Jugendkoordinator der BG Göttingen ein. Weil das BBT-Team in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) zeitgleich spielte, konnte Sustersic nicht auf alle Akteure zurückgreifen. Philipp Hadenfeldt aus dem Team der Junioren-Basketball-Bundesliga (JBBL) war zudem erkrankt.

So zogen die Hannoveraner schon im ersten Viertel auf 20:11 weg und verwalteten danach clever den Vorsprung. Nicht in den Griff bekamen die ASCer vor allem Hannovers Topscorer Rishi Kakad, der 31 Punkte beisteuerte. Zweitbester Gäste-Korbjäger war der ehemalige Göttinger Jesus Diaz del Rio Foces (15 Zähler).

Bei den Göttingern ragte einmal mehr Malcolm Boone mit einem „Double-Double“ (26 Punkte, 14 Rebounds) heraus, der Bruder von Ex-BG-Star Jason Boone, der derzeit in der Türkei spielt. Zweistellig punkteten nur noch die Göttinger Perspektivspieler Nick Boakye und Philipp Sprung.

ASC 46: Groger 2, Artmann, G. Onwuegbuzie 6, Schikowski 6, Boakye 12, Stechmann 8, Boone 26, Sprung 14, Zentner. (haz/gsd) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.