Basketball: 37:44 gegen Bad Homburg

Erneuter Dämpfer für den CVJM

Kassel. Die Basketball-Damen des CVJM Kassel haben im Kampf um einen Spitzenplatz in der Oberliga einen zweiten Dämpfer kassiert. Gegen Spitzenreiter Bad Homburg II unterlag die Mannschaft von Trainer Jonas Fabis 37:44 (24:20). Fast unglaublich: Die Gastgeberinnen erzielten im ersten Viertel 18 Punkte, in den anderen drei Spielabschnitten dann zusammen nur noch 19 Zähler. „Die Chance war in jedem Fall da, den Tabellenführer zu schlagen“, sagte Fabis.

Die Gastgeberinnen starteten gut und kontrollierten den Gegner. So führte der CVJM nach den ersten zehn Minuten 18:10. Was danach passierte, bleibt für den Kasseler Coach ein Rätsel. „Ich kann es mir nicht erklären“, so Fabis, der mitansehen musste, wie das gesamte Team eine nicht gekannte Abschlussschwäche zeigte. „Es kann ja mal passieren, dass zwei oder drei Spielerinnen nicht mehr treffen, aber dass die ganze Mannschaft nicht mehr trifft, das ist ungewöhnlich.“

Im Angriff lief das Spiel der CVJMlerinnen zwar ganz ordentlich, aber: Der Ball wollte nicht mehr in den Korb. Und so drehten die Bad Homburgerinnen die Partie zu ihren Gunsten.

CVJM: Catal Lorca (1), Gacal (2), Gampfer (2), A. Gembries (7), J. Gembries (7), Gräbe (2), Heyber (9), Marten (4), Pastuszko, Simon (8), Tüfekci. (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.