Basketball-Regionalliga: ASC Göttingen 77:91

Erst Offensiv-Show, dann klare Pleite

Zeljko Sustersic

Göttingen. Gegen den direkten Tabellennachbarn VfL Stade kassierten die Regionalliga-Basketballer des ASC 46 eine klare 77:91 (41:46)-Pleite. Der ASC rutscht mit der Niederlage wieder auf den siebten Tabellenplatz ab.

In einem munteren Spiel konnten die Königsblauen lange mithalten. Das Spiel wurde im ersten Viertel von beiden Mannschaften mit einem Offensiv-Feuerwerk begonnen. Nach zehn Minuten Spielzeit führte der ASC mit 32:25. Im zweiten Viertel gelangen den Hausherren hingegen nur neun Punkte, so dass das Sustersic-Team mit einem 41:46-Rückstand in die Pause ging.

Doch die Leinestädter fanden mit Leidenschaft ins Spiel zurück und führten vor Beginn des letzten Viertels wiederum mit 65:63. Dann stellten die Gäste erneut auf eine Zonenverteidigung um, mit der das junge Göttinger Team wie schon so oft in dieser Saison einige Probleme hatte.

Gegen die aggressive Defense der Stader, die sehr schnell agierte und immer wieder den ballführenden Spieler attackierte, fand der ASC im letzten Viertel keine probaten Mittel mehr. So siegte der VfL Stade am Ende verdient, aber aus Sicht des Göttinger Trainers etwas zu deutlich mit 91:77. „Der Gegner war am Ende einfach besser und abgezockter als wir. Die Jungs haben alles gegeben“, so Headcoach Sustersic nach dem Spiel. - ASC: Boone 22, Boakye 21, Sprung 13, G. Onwuegbuzie 10, Schikowski 6, Hadenfeldt 5. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.