Basketball: Altmeister bewertet Dunking-Contest / Allstar-Tag am 13. Januar in Lokhalle

Ex-ASC-Star Olinde in der Jury

Göttingen. Der Allstar-Tag in der Göttinger Lokhalle am 13. Januar wirft seinen Schatten voraus.

Für den „Dunking-Wettbewerb stehen jetzt die Teinehmer fest – und ein Jury-Mitglied, das in Göttingen wohlbekannt ist: ASC-Legende Wilbert Olinde. Zudem bewerten Henning Harnisch (Berlin) und Bundestrainer Henrik Rödl die „Dunks“ von Titelverteidiger Brian Butler (Elchingen, Pro B), Jamar Abrams (Gießen), Julian Gamble (Bonn) und Retin Obasohan (Gotha/Erfurt). Das Quartett steht sich in zwei Halbfinals gegenüber: Erst Obasohan gegen Gamble, dann Butler gegen Abrams.

Seit Dienstag haben sich weitere Personalien für den Allstar-Tag der BBL am 13. Januar in der Göttinger Lokhalle geklärt. Andreas Obst (Rockets Gotha/Erfurt), Maodo Lo (Brose Bamberg), der für Philip Scrubb nachnominierte Thomas Walkup (MHP Riesen Ludwigsburg), Josh Mayo (Telekom Baskets Bonn) und Per Günther (ratiopharm Ulm) sind die fünf Teilnehmer, die sich mit einem Amateur im Drei-Punkte-Contest messen (18.30 Uhr).

Der Amateur, der im Rahmen des zentralen Vorausscheids am Tag der Veranstaltung in Göttingen ermittelt wird, und die fünf Allstars werfen von fünf Positionen jeweils fünf Bälle – wobei der letzte Ball („Money Ball“) doppelt gewertet wird. Für die insgesamt 25 Würfe stehen den Teilnehmern maximal 60 Sekunden zur Verfügung. Die nach Punkten besten Drei treten in der zweiten Runde erneut gegeneinander an und ermitteln den Sieger des Drei-Punkte-Contests.

Tickets für den Allstarday gibt es telefonisch unter der Ticket-Hotline 0180/ 60 50 400 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz). (haz-gsd/raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.