Basketball-Pokal: Sechs Teams sind qualifiziert

Ex-ASC-Star Olinde lost Viertelfinale aus

Wilbert Olinde

Göttingen. Besondere Ehre für einen früheren Göttinger Basketball-Star! Wilbert Olinde (60), mit dem SSC und ASC 46 Göttingen dreimal Deutscher Meister (1980, ’83 und ’84) und zweimal Pokalsieger (1983 und ’85), lost am kommenden Samstag im Rahmen des All-Star-Tags in Bamberg um 18.15 Uhr das Viertelfinale im BBL-Pokal aus.

Der studierte Diplomkaufmann Olinde, in Basketball-Kreisen auch „Black pearl“ (schwarze Perle) genannt, lebt in Hamburg, war als Unternehmensberater und Mentaltrainer tätig. Louis, eines seiner drei Kinder, führt seine Basketball-Tradition fort.

Meister Brose Baskets, Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg, MHP Riesen Ludwigsburg, Alba Berlin, Aufsteiger s.Oliver Baskets und Frankfurt Skyliners heißen die sechs Mannschaften, die an der Qualifikationsrunde des Pokal-Wettbewerbs der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) teilnehmen. In der gesonderten Pokal-Tabelle (17 Mannschaften), in der die Begegnungen vom Ausrichter des Beko BBL TOP FOUR 2015, FC Bayern München, nicht berücksichtigt und somit auch nicht gewertet werden, nimmt dieses Sextett nach Abschluss der Hinrunde, die für die Teilnahme an der Pokal-Qualifikation maßgebend ist, die Plätze eins bis sechs ein.

Die Gewinner der Qualifikationsrunde, die für den 23./24. Januar terminiert ist, komplettieren das Teilnehmerfeld für das Beko BBL TOP FOUR am 20./21. Februar im Audi Dome zu München. Die für dieses Wochenende angesetzten Meisterschaftsspiele mit Beteiligung der Pokal-Teams werden abgesetzt und neu terminiert. Um Chancengleichheit zu gewährleisten, soll wohl auch das Spiel von Endrunden-Gastgeber Bayern München bei der BG Göttingen verlegt werden. (red) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.