Weibliche Basketball-Bundesliga: BBT Göttingen verliert bei den Junior Panthers Osnabrück 53:78

Göttingerinnen schwach unter dem Korb

Göttingen. In der Relegationsrunde zum weiteren Verbleib in der Weiblichen Basketball Bundesliga (WNBL) haben die U 17-Spielerinnen des BBT Göttingen den ersten Rückschlag kassiert. Bei den Junior Panthers Osnabrück unterlagen die Südniedersachsen mit 53:78 (27:33). Nach dem Auftakterfolg gegen den TSV Hagen weisen die Göttingerinnen nun eine ausgeglichene Bilanz auf.

„Dass es gegen Osnabrück schwer werden würde, war mir schon vor dem Spiel klar. Osnabrück ist ein starkes und ausgeglichenes Team, das ich vor der Saison auch ganz klar in der Hauptrunde gesehen habe“, lautete die Warnung von BBT-Trainer Rik Fiedler an seine Spielerinnen.

In Bestbesetzung nahmen die Göttingerinnen den Gegner ernst, zeigten in der ersten Hälfte eine gute Leistung. Auch der zwischenzeitliche 12:0-Lauf der Gastgeberinnen sorgte noch nicht für eine Vorentscheidung. Bis zur Pause verkürzte BBT den Rückstand auf sechs Zähler.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Panthers ihre Größenvorteile unter den Körben aus. Eine 16:0-Serie sorgte für die Vorentscheidung. „Die ersten 20 Minuten haben mir gefallen. Aber 20 gute Minuten reichen nun mal nicht zum Sieg“, kommentierte Fiedler die Niederlage.

Punkte BBT: Nguyen 20, L. Schlüter 10, Daub 8, H. Schlüter 6, Schulz 5, Benser 2, Crowder 2. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.