Basketball: ACT Kassel muss nach Horchheim – Heimspiele für Damen in der Oberliga

Jagd nach ersten Punkten

Die ersten Punkte sollen endlich her: Für Tarik Englmann (rechts) geht es mit der ACT Kassel am Sonntag in der 2. Regionalliga gegen Horchheim. Archivfoto:  Fischer

Kassel. Die Basketball-Herren der ACT Kassel gastieren in der 2. Regionalliga am Sonntag (17.30 Uhr) beim BBC Horchheim und wollen die ersten Punkte einfahren. Heimrecht genießen die beiden Damen-Oberligisten CVJM Kassel (Samstag ab 17 Uhr gegen, Sporthalle Bad Wilhelmshöhe) und der TSV Vellmar (gegen Groß-Gerau, Samstag ab 18 Uhr, Großsporthalle).

Herren in der Regionalliga

Die ACT-Herren haben die letzten 14 Tage genutzt, um noch einmal an der Offensive zu schrauben. „Wir brauchen mehr Bewegung und das Zusammenspiel muss auch besser werden“, mahnt Trainer Hüseyin Eser, wobei die Trainingsbeteiligung aus den unterschiedlichsten Gründen nicht ideal ist. „Wir haben nie zweimal die gleiche Besetzung in der Halle“, sagt der Coach.

Pablo Tayebi ist aus dem Urlaub zurück. Der Center soll unter dem Korb für eine Belebung des ACT-Spiels sorgen. Dafür fehlen Jonas Weitzel, der mit dem Nachwuchs-Bundesligateam aus Göttingen unterwegs ist, und Daniel Jede (Urlaub).

Nachwuchsspieler Florian Höhlschen hinterließ im Training einen guten Eindruck, von ihm erhofft sich Eser einige Impulse. In Horchheim erwartet die Kasseler ein eingespielter Gegner, der aggressiv verteidigen kann. „Wir müssen mit dem Druck umgehen und die Verantwortung im Angriff verteilen“, sagt Eser.

Damen in der Oberliga

Die CVJM-Damen müssen in der Partie gegen die TG Hanau noch einmal auf Natalie Gacal verzichten. Der Fokus wird laut Trainerin Andrea Harder auf der Defensive liegen. „Es wird eine Herausforderung, einerseits die starken Innenspielerinnen von Hanau zu kontrollieren, aber auch gleichzeitig die guten Distanzschützinnen nicht aus den Augen zu verlieren“, so Harder. „

Die Vellmarer Damen stehen vor einer schweren Aufgabe gegen den Tabellenführer TV Groß-Gerau. Den Moskitos gelang in der letzten Spielzeit kein Sieg gegen die groß gewachsenen Südhessinnen. Dies soll sich am Samstag ändern. Der gleiche Plan ging schon vor zwei Wochen in Darmstadt auf. Nach dem spielfreien Wochenende sind die Vellmarerinnen heiß auf das Spiel.

Spiele in der Landesliga

In der Herren-Landesliga gibt es einen echten Knaller, wenn die ACT II am Samstag (17 Uhr) gegen den Titelfavoriten FT Fulda spielt. In der Landesliga der Damen trifft die ACT Kassel am Samstag (19 Uhr, Berufsschulzentrum) ebenfalls auf FT Fulda.

Vellmar II empfängt am Samstag (14 Uhr) Wieseck. Die Gäste sind noch nicht gut einzuschätzen, die Moskitos haben allerdings am vergangenen Wochenende in Fulda ein gutes Spiel abgeliefert. Darauf gilt es am Samstag aufzubauen. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.