Jugend: Ein Quartett in den Oberligen

Kassel. Vier nordhessische Nachwuchs-Basketballteams haben sich für die kommende Saison für die Jugend-Oberligen qualifiziert. Neben der U18, der U14 und der U12 der ACT sind die U17-Mädchen des TSV Vellmar mit dabei.

„Die Entwicklung im Jugendbereich ist sehr zufriedenstellend“, sagt die Bezirksvorsitzende Ilse Kühn, die sich über eine weiter steigende Zahl von Nachwuchsmannschaften freut. Die männliche U18 der ACT startet am Sonntag (15 Uhr) mit einem Gastspiel beim Basketball-Leistungszentrum (BBLZ) Gießen in die Oberligasaison. Trainer Jonny Klink hat noch sechs Spieler des letztjährigen Kaders zur Verfügung,

Die weibliche U17 des TSV Vellmar empfängt am Sonntag (14 Uhr, Obervellmar) den Titelverteidiger Langen. Trainer Thomas Toth hat noch fünf Spielerinnen der vergangenen Saison an Bord, neun Neue sind dazu gekommen. Da es praktisch keine richtige Vorbereitung gab, wird der Start schwer, Toth hofft aber auf eine Steigerung. „Wenn wir ein paar Spiele gewinnen, bin ich zufrieden.“ (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.