NBBL-Spiel: BG-Junior siegt mit Nord-Team 88:79

Jungstar Schultz: Auch die Oma happy

Kampf unterm Korb: Göttingens Nikolas Schultz (re., gegen Kay Bruhnke) traf per Dreier zum 30:15 für die Nordauswahl.

Nicht nur für ihn war es dieser besondere Tag. Für Nikolas Schultz ging der Festtag in der Lokhalle schon um 17 Uhr los. Der 2,07 m-Riese lief für die Nord-Mannschaft gegen den Süden im NBBL-Allstarspiel (elfte Auflage) auf. „Die Nervosität war schon hoch“, meinte der 18-Jährige hinterher, noch ganz unter dem Eindruck dieser Partie. „Ich glaube, ich habe ein gutes Spiel gemacht, auch wenn ich nicht allzu viel Spielzeit hatte.“

Immerhin stand der BG-Junior 12:21 Minuten auf dem Parkett. Seine Ausbeute waren immerhin fünf Punkte, darunter ein Dreier. Am Ende siegte die Nordauswahl 88:79 (36:26) gegen den Süden – es war erst der dritte „Nord-Sieg“. Die Nordlichter lagen alsbald vorn, ihr Erfolg geriet eigentlich nicht mehr in Gefahr. Klar, dass auch die gesamte Familie von Schultz in der Lokhalle war – samt Freunden und Bekannten. Und auch Niko Schultz‘ Oma in Katlenburg war angetan von ihrem Enkel.

Berlins Drescher MVP

Bester Werfer für die Nord-Männer war Hendrik Drescher von Alba Berlin mit 22 Punkten, der auch zum wertvollsten Spieler („MVP“) gewählt wurde. Für den Süden war Bayern Münchens Bruno Vrcic mit 17 Zählern am erfolgreichsten. Schlusswort Niko Schultz ganz ergriffen: „Das war ein Tag, den ich nicht vergessen werde.“ (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.