Nachwuchs-Basketball-Bundesliga: 59:64 in Hagen

BBT kassiert die dritte Pleite in Folge

Göttingen. Die Luft ist raus bei den U 19-Junioren des BBT Göttingen. In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) kassierten die Südniedersachsen beim 59:64 (34:30) bei den Phoenix Hagen Juniors ihre dritte Niederlage in Folge. Durch die sechste Pleite insgesamt rutschten die Göttinger in der Tabelle auf den sechsten Rang ab.

Dabei entwickelte sich die Partie in Hagen zunächst ganz nach dem Geschmack der RotWeißen. Denn in der ersten Hälfte kontrollierten die Göttinger das Spiel. Im Rebounding zeigten sich die Schützlinge von Trainer Tarrah stark formverbessert. Und dies obwohl Center Anthony Okao aufgrund eines Trauerfalls nicht dabei war.

Doch die Führung zur Pause konnten die Gäste nicht zum Sieg nutzen. Die Akteure des Schlusslichts machten Druck und zwangen die Göttinger immer wieder zu Ballverlusten oder überhasteten Würfen. Im spannenden Schlagabtausch lag BBT bis 90 Sekunden vor Schluss dennoch mit 59:55 in Führung. Doch weil die Gäste patzten, machten die Feuervögel mit einem 9:0-Lauf ihren erst zweiten Saisonsieg perfekt – sehr zum Ärger von Göttingens Trainer Tarrah. „Wenn du zwei Minuten pennst, dann wirst du gleich bestraft.“

Punkte BBT: Büürma 11, Mügge 10, Hadenfeldt 8, Borchers 7, Heidelberg 6, Fietze 5, Menzel 5, Joosten 4, Nofal 3. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.