Moskitos-Reserve tritt nun doch an

Landesliga: Kehrtwende in Vellmar

Kassel. Zwei Mannschaften der ACT und die Damen II des TSV Vellmar gehen in die neue Saison der Basketball-Landesligen. Die zweite Vertretung der Moskitos stand in dieser Woche allerdings vor dem Rückzug.

Am Donnerstagnachmittag wollte Trainer Thomas Toth die zweite Damenmannschaft des TSV Vellmar zurückziehen, Stunden später dann die Kehrtwende. Die Moskitos wollen es erstmal versuchen, spielen heute (14 Uhr, Großsporthalle) gegen Marburg III. Das Problem: Gleich fünf Spielerinnen sind für eine längere Zeit ins Ausland gegangen, dazu kommen jetzt auch noch zwei Langzeitverletzte. Damit ist der Kader klein.

Die ACT-Damen gehen mit Trainer Kevin-Stanley Jaster wieder einmal in eine Saison mit vielen Fragezeichen. Beatrijce Koet ist zurück in die Niederlande gegangen, Miriam Teclemariam und Mika Stojanova wechselten nach Vellmar.

Dazu gekommen sind drei Jugendspielerinnen, eine neue Flügelspielerin aus Südhessen und mit Buket Köse eine niederländische Spielmacherin. Am Sonntag gastiert die ACT in Grünberg.

Jonny Klink, der Trainer der ACT-Herren II, hat einen Umbruch vollzogen. Die älteren Spieler wechselten in das neue achte Team der ACT, Helmut Stolz und Bela Boor kehrten nach Borken zurück.

Jonas Weitzel aus dem Regionalligateam soll den einen oder anderen Einsatz in der Landesliga absolvieren, die jungen Florian Höhlschen, Thiemo Steinau und David Ripke tragende Rollen in einem jungen Team einnehmen. Das Ziel: Ein Platz unter den Top vier. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.