Basketball: Erster Saisonsieg für zweite Mannschaft des PSV Münden

Langes Warten hat ein Ende

Mit Zug zum Korb: Mündens Jens Rietdorf (am Ball) hat die Lücke gefunden. Links Kenan Causevic. Foto: Schröter

Hann. Münden. Ihren ersten Saisonerfolg feierten am Samstagnachmittag die Bezirksklassen-Basketballer des PSV Münden II mit dem 76:66 (40:43)-Heimsieg über den Bovender SV.

Nachdem die Mündener bereits in den vergangenen Wochen immer stärker gespielt und ihre letzten beiden Heimspiele nur knapp verloren hatten, platzte im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten aus Bovenden nun endlich der Knoten. Lediglich im zweiten Viertel, das mit 28:16 klar an die Gäste ging, wollte es bei der PSV-Reserve nicht so recht laufen. Alle anderen Spielabschnitte entschieden die Hausherren für sich, den ersten mit 26:15 sogar überaus deutlich.

Hauptverantwortlich für den Erfolg waren die Topscorer Kenan Causevic, mit 26 Punkten bester Werfer im PSV-Dress, sowie Jens Rietdorf (15 Zähler), Milos Stevanovic (15) und Tarik Erkan (12). „Natürlich könnte der Ball immer noch etwas besser laufen“, meinte Coach Jamal Clutchett, der selbst nicht dabei sein konnte. „Aber die Jungs arbeiten an sich, werden von Woche zu Woche besser und haben sich diesen ersten Saisonsieg nun auch redlich verdient.“

PSV Münden II: Rietdorf 16, Causevic 26, Stevanovic 15, Erkan 12, Pais 2, Schade 2, Schätze 3.

PSV-Erste musste passen

Das Bezirksoberligaspiel der ersten PSV-Fünf beim MTV Wasbüttel wurde abgesagt und mit 20:0 für den MTV gewertet, weil die Mündener wegen zahlreicher Erkrankungen ihre Mannschaft nicht voll bekamen. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.