90:73 – Kasseler Regionalliga-Basketballer wahren Chance auf Klassenerhalt

ACT macht Schritt nach vorn

Unwiderstehlich: Marcus Bernhart von der ACT Kassel zieht an seinem Gelnhäuser Gegenspieler Philipp Karst vorbei. Foto: Fischer

Kassel. In der 2. Regionalliga fuhren die Basketball-Herren der ACT Kassel mit ihrem 90:73 (43:36)-Heimerfolg gegen Schlusslicht SG Dürkheim/Speyer einen bedeutenden Sieg im Kampf gegen den Abstieg ein.

„Die erste von elf wichtigen Aufgaben haben wir bestanden“, sagte ACT-Trainer Bastian Kelsch, dessen Team von Beginn zeigte, wer in der Emil-Junghenn-Halle das Sagen hatte. Mit schnell vorgetragenen, zielstrebigen Angriffen bereitete die ACT ihren Gästen große Probleme. „Die kämpferische Leistung hat gestimmt. Wir wollten heute unbedingt gewinnen, und das ist uns gelungen“, erklärte Kelsch weiter.

Auffälligster Akteur auf Seiten der Gastgeber war Pablo Tayebi (26), der die gegnerische Defensive immer wieder durchbrach und seine Korbjägerqualitäten unter Beweis stellte. Ebenfalls sehr lauffreudig und treffsicher waren Marcus Bernhart (19) und Christian Stude (20), die eine äußerst engagierte Leistung zeigten und maßgeblichen Anteil am Erfolg der Gastgeber hatten.

Die SG Dürkheim/Speyer hielt bis zum Seitenwechsel ordentlich dagegen. Danach schlichen sich aber zu viele leichtfertige Fehler ein, die die ACT gnadenlos ausnutzte.

Ende des dritten Viertels zogen die Gastgeber mit einem 13-Punkte-Vorsprung davon. Im letzten Viertel drehten die Kasseler noch einmal auf und sorgten letztendlich für ein deutliches Ergebnis und klare Verhältnisse.

„Wir müssen jetzt von Spiel zu Spiel denken. Als nächstes wartet mit dem BC Gelnhausen ein weiterer direkter Konkurrent auf uns, der im Schnitt von dreihundert Zuschauern unterstützt wird. Das wird nicht leicht“, meinte Kelsch.

ACT Kassel: Tayebi (26), Englmann (1), Bernhart (19), Moore (8), Stude (20), Haas (4), Rüthemann (2), Wiebe (5), Wodny (5)

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.