NBBL: Gegen Braunschweig unter Druck

Göttingen. In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) will BBT Göttingen am Sonntag (15 Uhr/FKG-Halle) im Heimspiel gegen die Junior Löwen Braunschweig Revanche für die Vorrunden-Pleite nehmen. „Wir haben intensiv trainiert. Die Weihnachtspause fiel kürzer aus, damit wir optimal in das Spiel gehen und endlich zeigen, was wir können“, sagt Göttingens Trainer Sebastian Förster vor dem ersten Spiel des Jahres 2015.

An die Partie in der Vorrunde haben die Göttinger keine guten Erinnerungen. Trotz der 23 Punkte von Luca Büürma kassierten die Südniedersachsen in Braunschweig eine 74:79-Pleite. Damals haderten die Göttinger vor allem mit der Chancenverwertung – nur 35 Prozent aller Würfe trafen. „Mit so einer schlechten Quote kann man kein Spiel gewinnen. Wir müssen von Anfang an im Spiel sein, damit wir dieser Partie unsere Marke aufdrücken können“, fordert Förster. Sein Team steht unter Druck, um sich eine gute Ausgangsposition für die bevorstehenden Playdowns zu verschaffen. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.