NBBL: BBT will sechsten Rang absichern

Sebastian

Göttingen. In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) erwartet BBT Göttingen am Sonntag (15 Uhr/ Hainberg-Gymnasium) mit den Blue Giants TSV Neustadt einen schwierigen Gegner, der die Teilnahme an den bevorstehenden Playoffs bereits sicher hat. Aber auch die Göttinger haben in diesem Spiel noch ein großes Ziel.

Geht es nach Göttingens Trainer Sebastian Förster, dann hat diese Partie sogar eine doppelte Bedeutung. „Wir wollen unseren sechsten Platz behaupten und für die nächste Runde sichern, da wir dann Heimvorteil haben. Andererseits ist dieses Match aber auch ein guter Vorlauf für die kommenden Spiele. Denn unsere kommenden Gegner aus anderen Divisionen werden alles Mannschaften mit einer ähnlichen Tabellensituation sein.“

Behaupten die Göttinger in der Hauptrunde den sechsten Tabellenrang, geht es in der ersten Playdown-Runde vermutlich gegen Köln oder Leverkusen. Beide Teams kennen die Göttinger aus der vergangenen Saison, da die Leinestädter damals noch am Spielbetrieb er Division Nordwest teilnahmen. (raw) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.