Basketball

Pleiten für Juniors und Youngsters: BG-Nachwuchs verliert weiter

+
Weg da, jetzt komme ich! Göttingens Moritz Barner (am Ball) schiebt Leverkusens Marcus (22) weg und lässt Bayers Winter (13) links liegen. 

Göttingen – Am Doppelheimspieltag ist ein Erfolg des Veilchen-Nachwuchses ausgeblieben. Die BG Göttingen Youngsters mussten sich in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL/U 16) dem SC Rist Wedel 61:77 (31:34) geschlagen geben.

Auch die BG Göttingen Juniors verloren in der Nachwuchs-Basketball- Bundesliga (NBBL/U19). Gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen gab es eine 56:104 (34:49)-Niederlage.

NBBL

Die Juniors schafften einen annähernd ausgeglichenen Start in das Spiel gegen den Tabellendritten der NBBL-Hauptrundengruppe 2 (12:17). Doch im zweiten Viertel fand die Mannschaft von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep nicht zurück ins Spiel, und die Leverkusener nutzen diese Chance, um ihren Vorsprung bis zur Halbzeitpause weiter zu vergrößern (34:49). Auch nach dem Seitenwechsel gelang es den Göttingern nicht, mit dem überlegenen Gegner mitzuhalten, sodass der Rückstand des Veilchen-Nachwuchses immer größer wurde und die Rheinländer souverän gewannen.

BG Juniors: Jaschewski 18, Perkovic 15/3 Dreier, Oron 12 (5 Rebounds), Exner 4, Heinrich 3/1, Hadenfeldt 2, Seehof 2, Barner, Ottjes.

JBBL

Den Youngsters gelang ein guter Start ins Spiel gegen den favorisierten SC Rist Wedel. In den ersten drei Vierteln, die der Veilchen-Nachwuchs jeweils nur knapp verlor, sahen die Zuschauer im heimischen Basketball-Zentrum einen regen Schlagabtausch beider Mannschaften. Ins Schlussviertel gingen die Göttinger, die mit dem Gegner auf Augenhöhe agierten, mit einem knappen 47:52-Rückstand. Im letzten Abschnitt verließen die Youngsters dann allerdings die Kräfte. „Wir haben den Großteil des Spiels gegen einen starken Gegner toll mitgehalten“, sagte Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey. „Am Ende kamen unsere kleinen Aussetzer dem Gegner entgegen.“ Vor allem unter dem Korb waren die Schleswig-Holsteiner dem Sauerbey-Team überlegen, sicherten sich die meisten Rebounds und entschieden die Partie so für sich.

BG Youngsters: Becker 16/1 Dreier), Herbst 14/1, Henze 10, Völke 6, von Witzke 6, Dreni 3, Zelanto Vorsovsky 2, Haase 2, Rensing 2, Dohrmann, Christou, Müller (5 Rebounds, 3 Assists). gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.