NBBL: Göttingen 96:71 gegen Bonn/Rhöndorf

Souveräner Sieg über das Schlusslicht

Steuerte 14 Punkte zum Sieg des Göttinger NBBL-Teams bei: Phillip Hadenfeldt (am Ball im Spiel gegen Münster). Foto: nh

Göttingen. In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) hat das BBT Göttingen einen eminent wichtigen Sieg gelandet. Im vierten Saisonspiel feierte das Team von Trainer Sepehr Tarrah beim 96:71 (46:40) über das Team Bonn/Rhöndorf den zweiten Saisonsieg, durch den sich die Göttinger in der Tabelle auf den fünften Rang verbesserten.

Den Gästen merkte man in der Anfangsphase deutlich an, dass sie nach drei Pleiten unbedingt den ersten Saisonsieg perfekt machen wollten. Nach dem ersten Viertel führte Bonn mit 22:21, zur Pause konnten sich dann aber die Gastgeber über eine Sechs-Punkte-Führung freuen.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Göttinger deutlich aggressiver – mit Erfolg. Denn neben einer soliden Defensive sorgten Treffer aus der Distanz sowie einfache Korbleger und sicher verwandelte Freiwürfe für eine 73:54-Führung. Ein Vorsprung, den sich die Südniedersachsen in den letzten zehn Minuten der umkämpften Partie nicht mehr nehmen ließen. „Mit dieser Leistung können wir zufrieden sein. Jetzt legen wir aber den Fokus auf den nächsten Gegner“, blickte Göttingens Co-Trainer Zeljko Sustersic schon einmal voraus.

Am kommenden Wochenende pausiert BBT, danach geht’s für die Südniedersachsen zum punktgleichen Tabellenvierten nach Leverkusen.

BBT Göttingen: Okao 29, Menzel 19, Hadenfeldt 14, Borchers 13, Büürma 6, Joosten 4, Bruns 3, Heidelberg 3, Raddatz 3, Fietze 2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.