Jugend-Basketball: Auswärtsspiel für JBBL-Team / NBBL-Spiel verlegt

Start für die Nachwuchsteams

Sepehr Tarrah

Göttingen. Auch in den Jugend-Basketball-Bundesligen startet am kommenden Wochenende die neue Saison. In der ist das NBBL-Team des BBT Göttingen in diesem Jahr der Gruppe Nordwest zugeordnet. In der JBBL spielt das BBT Göttingen weiter in der Nord-Ost-Liga.

NBBL

In der vergangenen Saison spielten die Göttinger noch in der Südost-Staffel mit den Berliner Vereinen, mussten in die Play Down-Runde, die sie nicht überstanden und somit in zwei anschließende Qualifikationsrunden. Erst in der letzten Sekunde sicherte bekanntlich U 16-Nationalspieler Philipp Hadenfeldt, der die gesamte Vorbereitung mit Basketball-Bundesligist BG Göttingen absolviert hat, mit einem Dreier gegen Münster den Göttingern den Verbleib in der NBBL und sparte damit dem Verein 10 000 Euro, die fällig gewesen wären, um eine Lizenz für ein NBBL-Team zu erwerben. Denn das ist Voraussetzung, um ein Team in der Männer-Basketball-Bundesliga spielen zu lassen. In der nun anstehenden Saison mit vier Staffeln mit jeweils acht Teams sind unter anderem Köln, Leverkusen, Bonn/Rhöndorf, Paderborn und Hagen die Gegner des Teams von Trainer Sepehr Tarrah, das einen großen Aderlass hatte. „Dem Team fehlt es bis auf Anthony Okao an Länge – ein Riesenproblem“, sagt BG-Jugendkoordinator Dirk Altenbeck. Hadenfeldt, Büürma, Borchers und Bruns sind weiter dabei. Das erste Spiel in Gießen ist auf Dezember verlegt worden.

JBBL

Das von Altenbeck trainierte, jetzt runderneuerte JBBL-Team des BBT Göttingen musste in der vergangenen Saison zwar auch in die Playdowns, meisterten diese aber souverän. In der kommenden Saison sind in einer Sechser-Gruppe mit DBV Charlottenburg, erster Gegner der Göttinger am Sonntag um 11 Uhr, TuS Lichterfelde und Alba Berlin gleich drei Teams aus der Bundeshauptstadt Gegner. „Wir haben fünf Spieler verloren. Wir sind jetzt breiter aufgestellt, aber nicht besser. Wir wissen noch nicht, wo wir stehen.“ (wg/gsd) 2 Fotos: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.