Basketball-Bezirksliga: Northeim gewinnt beim MTV Seesen verdient mit 74:63

SuS-Korbjäger zurück in Erfolgsspur

Seesen. Die Bezirksliga-Basketballer von SuS Northeim sind zurück in der Erfolgsspur. Im Spiel beim MTV Seesen hatten sie den längeren Atem und gewannen verdient mit 74:63 (33:35).

Nachdem die SuS-Basketballer in einem Krimi zum Ende des vergangenen Jahres gegen Sattenhausen das Nachsehen hatten und denkbar knapp 71:73 verloren, wollte man gegen Seesen wieder punkten. Aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen musste die Mannschaft von Trainer Kosta Batsaras jedoch mit stark dezimiertem Team antreten.

Trotz der Personalsorgen legten die Northeimer, dank eines stark aufgelegten Luca Hernández-Acosta, einen furiosen Start hin und setzen sich im ersten Viertel mit 22:11 ab. Der gefürchtete Einbruch nach der Halbzeit erwischte die Gäste nun überraschenderweise schon im zweiten Viertel. Die Seesener schafften es nach starker Aufholjagd, mit einer 35:33-Führung in die Pause zu gehen.

Hochkonzentriert gingen die SuS-Herren anschließend in das dritte Viertel, in dem Aufbauspieler Mario Covic jetzt die Geschicke seines Team stärker in die Hand nahm. Der Lohn: eine 53:44-Führung, die man bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gab. Kapitän Jonas Zentner lobte das schnelle Umschaltspiel. „Wenn das immer so klappt wie in der zweiten Hälfte, dann macht das Mut für die anstehenden Aufgaben.“ Am Wochenende geht es für die SuS-Korbjäger nach Gieboldehausen, ehe vier Heimspiele folgen.

SuS: Zentner 21, Covic 17, Hernández Acosta 16, Lutsch 8, Gomez 6, Bode 4, Özkan 2, Batsaras, Baumgarten. (yr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.