Clutchett warnt vor Wolfenbüttel

Mündens Trainer spricht von guter Stimmung

Wollen wieder für gute Unterhaltung der Fans sorgen: Ferit Salovic (vorn) und Ex-Profi Michael Schröder. Foto: Schröter

Hann. Münden. Nachdem sie zuletzt ganz ohne Sieg von ihren Auswärtsspielen zurückkehrten, wollen die Basketballer des PSV Münden nun in eigener Halle zuschlagen. Zumindest die erste Mannschaft geht in der Bezirksoberliga gegen den MTV BG Wolfenbüttel II dabei als klarer Favorit ins Rennen. Ob es für die Bezirksklassen-Fünf gegen Spitzenreiter MTV Seesen zum ersten Saisonsieg reicht, ist dagegen eher fraglich.

Bezirksoberliga

PSV Münden – MTV BG Wolfenbüttel II (Samstag, 19 Uhr, Sporthalle am Werraweg). Beim 51:70 in Braunschweig hatte Coach Jamal Clutchett gerade mal sechs Spieler zur Verfügung. Das wird sich morgen ändern. „Außer den verletzten Emir Alikovic und Steffen Ohlenmacher sind alle an Bord“, sagt er und spricht von einer „richtig guten Stimmung“ innerhalb der Mannschaft. „Auch wenn angesichts der zahlreichen Neuzugänge die Automatismen noch etwas fehlen, wird es doch von Woche zu Woche immer besser.“

Was den Gegner angehe, dürfe man diesen trotz des achten Tabellenplatzes und der bislang vier Niederlagen keinesfalls unterschätzen. „Immerhin hat Wolfenbüttel am Wochenende die Stöckheimer bezwungen, die ich für das stärkste Team der Liga halte“, so Clutchett. Und überhaupt sei die Bezirksoberliga derart ausgeglichen, dass dort jeder jeden schlagen könne.

Bezirksklasse: PSV Münden II – MTV Seesen (Samstag, 16.30 Uhr, Werraweg). „Nach dem Spiel in Einbeck haben die Jungs sicher wieder richtig Spaß am Basketball“, spricht Jamal Clutchett trotz des 77:87 von einem „gefühlten Sieg“. Da morgen auch wieder mehr Personal zur Verfügung stehe, rechnet er seiner Mannschaft gegen den Tabellenführer (fünf Siege, eine Niederlage) eine Außenseiterchance zu. „Auf jeden Fall werden die Jungs alles geben und den Seesenern das Leben so schwer wie möglich machen.“ (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.