Unglückliche Startpleite für ASC

Göttingen. Im ersten Spiel der neuen Saison in der Basketball-Regionalliga kassierte der ASC 46 Göttingen beim VfL Stade eine unglückliche 78:91 (27:43)-Niederlage. Trainer Zeljko Sustersic musste vorab auf Profi-Neuzugang Nick Livas und Nachwuchs-Talent Philipp Hadenfeldt verzichten, die BG-Chefcoach Johan Roijakkers nach Hagen zur Krombacher-Challenge mitgenommen hatte.

Im ersten Viertel hielt der ASC noch gut mit, musste aber im zweiten einen 0:12-Lauf hinnehmen. Nach der Pause führte Stade sogar mit 22 Punkten. Doch die Göttinger kamen zurück, verkürzten auf drei Punkte, auch weil Nachwuchsspieler Johannes Menzel mit 24 Punkten herausragte. Sustersic: „Trotz der Niederlage bin ich zufrieden. Das war ein starkes Comeback in der zweiten Hälfte.“

ASC: Menzel 24, Stechmann 14, Boakye 11, Kramp 9, G. Onwuegbuzie 6, Okao 6, Sprung 5, Teichert 3. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.