Jugend-Basketball: WNBL-Team siegt 59:50

Unnötige Spannung

Britta Daub

Göttingen. Nach einem harten Arbeitssieg kehrten die Göttingerinnen glücklich und durchaus zufrieden mit zwei Punkten und einem 59:50-Sieg im Gepäck aus Oberhausen zurück nach Göttingen.

Damit steht das Team von Headcoach Marcel Romey mit fünf Siegen und drei Niederlagen auf dem zweiten Platz der Playdown-Gruppe Nord.

Anfangs taten sich die Göttingerinnen allerdings schwer mit dem eigenen Spiel, agierten wild und liefen früh einem 8:1-Rückstand hinterher. Erst gegen Ende des ersten Viertels setzten die Leinestädterinnen das um, was die Coaches gefordert hatten und kamen Schritt für Schritt wieder heran.

Im weiteren Verlauf konnten die Gäste sich nach und nach absetzen und zwangen die Gegner durch eine starke Zonenverteidigung zu vielen Dreipunktewürfen, die immer wieder das Ziel verfehlten. Dieses Wurfpech der Gastgeberinnen münzten die Gäste in eigene Punkte um und konnten sich vor dem letzten Viertel schon auf 47:35 absetzen.

Daub und Blickwede stark

Doch sicher war das Spiel dann doch noch nicht für das Romey-Team: Oberhausen raffte sich noch einmal auf und kam durch einige Unaufmerksamkeiten der Gäste bis auf vier Zähler heran. Am Ende waren es aber die erneut stark spielende Britta Daub und Lena Blickwede, die die Punkte für Göttingen sicherten. Daub verwandelte ihre Freiwürfe allesamt, und ein Dreier von Blickwede sorgte für die abschließende Neun-Punkte-Führung und somit für den Sieg für die Niedersachsen.

„Am Ende haben wir es unnötig spannend gemacht. Das Ergebnis nach dem dritten Viertel hätte mir besser gefallen“, zollte Headcoach Romey seinem Team am Ende Respekt.

BBT: Daub 19, Wiehl 12, Seyed Tarrah 6, Blickwede 6, Ketzler 5, Schlüter 5, Nguyen 4,Brand 2. (nh) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.