Oberligisten kämpfen um gute Platzierung

TSV-Basketballerinnen gegen Tabellenvierten Wieseck

+
Nur nicht lockerlassen: Kristina Barth (in Grün) und die Basketballerinnen des TSV Vellmar, hier im Spiel gegen Butzbach, kämpfen weiter um die Meisterschaft. 

Kassel. Dass der vorletzte reguläre Spieltag im Februar stattfindet, ist ungewöhnlich. Die Vellmarer Damen kämpfen am Samstag (14 Uhr, Großsporthalle) noch um den Landesliga-Titel.

Die Basketballsaison neigt sich früh dem Ende entgegen. Die Herren der ACT Kassel (Sonntag, 17.30 Uhr, in Kronberg) und die Damen des CVJM Kassel (Sonntag, 17.30 Uhr, Sporthalle Auepark, gegen Groß-Gerau) lassen die Runde allmählich ausklingen.

ACT Kassel – Oberliga

Die Herren der ACT wollen, nachdem sie sich aus dem Kampf um die Spitzenplätze verabschiedet haben, zumindest ihren Rang in der vorderen Tabellenhälfte der Oberliga verteidigen. Für die Kronberger geht es um mehr. Verlieren sie, stehen sie als zweiter Absteiger neben Fulda fest.

Die ACTer würden als Favoriten nach Kronberg reisen, wären da nicht Personalnöte. Ronald Rivas-Vega und Eugen Haas sind angeschlagen. Tarik Englmann und Moritz Lamprecht waren krank, Dario Crnalic im Skiurlaub. Schon zuletzt musste ACT-Coach Hüseyin Eser seine jungen Spieler vermehrt einsetzen. „Das kann noch mal ein dicker Brocken werden“, sagt Eser.

CVJM Kassel – Oberliga

Die CVJM-Damen haben das gleiche Saisonziel wie die ACT-Herren. Auch sie sind Fünfter und wollen in der vorderen Tabellenhälfte bleiben. Nicht alles lief in dieser Runde gut. Nicht zuletzt deswegen wollen die Kasselerinnen jetzt noch einmal punkten. „Wir wollen mit zwei Siegen aus der Saison gehen“, sagt Trainer Jonas Fabis, der wohl auf fast alle Spielerinnen zurückgreifen kann. Der Umzug in die Aueparkhalle stellte sich beim ersten Mal als keine große Hürde dar und sollte auch gegen den Tabellenvierten Groß-Gerau nicht zum Problem werden. „Ich will noch einmal Kampf über 40 Minuten sehen“, so Fabis.

TSV Vellmar – Landesliga

In der Damen-Landesliga muss der TSV Vellmar gegen den Tabellenvierten Wieseck gewinnen, um sich die Chance auf den Titel zu erhalten. Aufsteigen können die Moskitos, vorausgesetzt sie wollen das auch, ohnehin. Die beiden Kontrahenten im Titelkampf, Grünberg III und Krofdorf-Gleiberg III, können nicht aufsteigen.

ACT Kassel Landesliga

In der Landesliga der Herren kommt es zum Abstiegsduell Lollar gegen ACT Kassel III (Sonntag, 18 Uhr). Beide liegen punktgleich auf den Plätzen acht und neun. Der Verlierer muss mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Bezirksliga. Die ACT II gastiert am Samstag beim designierten Meister VfB Gießen II. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.