Basketballer zielen aus der Distanz vorbei

Nur zwei Dreier

Göttingen/Duderstadt. Ohne Zählbares im Gepäck kehrten die beiden Basketball-Teams des PSV Münden am Wochenende von ihren Auswärtsspielen zurück.

Bezirksoberliga: SC Weende-Göttingen II – PSV Münden 79:73 (39:33). „Die Weender sind für mich ganz klar der nächste Aufsteiger“, zeigte sich PSV-Coach Jamal Clutchett beeindruckt von der Stärke des Gegners. Die Tatsache, dass sein eigenes Team die Partie bis zum Schluss offen halten konnte, obwohl es „nicht gut gespielt“ hatte, machte ihn sogar richtig stolz. „Wenn alle meine Jungs nur Normalform gezeigt hätten, dann wären wir hier als Sieger vom Platz gegangen“, sagte er.

Die größten Probleme hatten die Mündener mit ihren Distanzwürfen. Gerade mal zwei Dreier (von 15 Versuchen!) fanden den Weg in den Korb. „Auch die Reboundarbeit war nicht so gut wie sonst“, befand Clutchett, der einzig an der Defensive nichts auszusetzen hatte. „Da hat die Mannschaft einen hervorragenden Job gemacht“, war er vor allem für die jungen Spieler voll des Lobes. PSV Münden: Schröder 13, Alickovic 9, Salovic 22, Smakic 10, Rivas 9, Gashi 2, Münch 8.

Bezirksklasse: SG Hilkerode/Birkungen – PSV Münden II 66:41 (34:20). Der erwartet klare Sieg für die Gastgeber, obwohl die PSV-Reserve die beiden Mittel-Viertel jeweils mit 14:13 für sich entscheiden konnte. Am Ende fehlte den mit zahlreichen Jugendspielern angetretenen Mündenern, die in Routinier Jens Rietdorf ihren Topscorer hatten (er erzielte 20 Punkte), neben der Kraft auch Cleverness. „Aber angesichts der personellen Umstände können die Jungs richtig stolz auf sich sein“, meinte Jamal Clutchett. PSV Münden II: Rietdorf 20, Peis 4, Stevanovic 3, Schätze 5, Stankovic 4, Gescholowitz 2, Postiglione 2. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.