Verletzung

Baunataler Leichtathletik-Star Pamela Dutkiewicz bricht Saison ab und verpasst WM

+
Verletzt: Pamela Dutkiewicz. 

Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz, die aus dem nordhessischen Baunatal stammt, muss wegen einer Verletzung die Leichtathletik-Saison abbrechen und verpasst die Weltmeisterschaft.

Die Europameisterschafts-Zweite des TV Wattenscheid, die aus dem nordhessischen Baunatal stammt, hat sich in der vergangenen Woche beim Aufwärmen vor dem Diamond-League-Wettkampf in Monaco eine Muskelverletzung zugezogen, die nun doch eine längere Pause erforderlich macht. Dies teilte ihr Verein am Donnerstag mit. Eine Woche lang hätten Trainer, Ärzte und Physiotherapeuten gemeinsam mit Dutkiewicz abgewartet und abgewogen, bis die Entscheidung getroffen wurde, hieß es in der Mitteilung.

Damit verpasst die 27-Jährige zwei Jahre nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft in London nun die kommende WM vom 27. September bis 6. Oktober in Doha. Die Norm für die Welttitelkämpfe hatte die WM-Dritte von 2017 bereits im ersten Lauf dieser Saison unterboten. „Ich weiß, dass solche Tiefpunkte dazu gehören. Ich bin davon überzeugt, dass ich diese Auszeit brauche, um im nächsten Jahr, im Jahr der Olympischen Spiele, in Topform auf der Bahn zu stehen“, schrieb die 27-Jährige in den Sozialen Medien.  dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.