Zwei Chancen zur Rehabilitation für die SG FSA

Vierter Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga: Baut die SG HNU den Vorsprung aus?

Der „WWW-Sturm“ der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund will gegen die SG Abterode/Eltmannshausen die Tabellenführung weiter festigen: (von links) Lukas Wetterau, Janik Wittich und Marcel Weishaar.
+
Der „WWW-Sturm“ der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund will gegen die SG Abterode/Eltmannshausen die Tabellenführung weiter festigen: (von links) Lukas Wetterau, Janik Wittich und Marcel Weishaar.

Der vierte Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga steht am kommenden Sonntag an. Eine Partie findet bereits heute Abend statt.

Eschwege – Zwei Spiele, zwei Niederlagen, 2:13 Tore. Der Auftakt der Kreisoberligafußballer der SG FSA ist gründlich in die Hose gegangen. Im Nachholspiel des ersten Spieltages am heutigen Freitag bei der SG Abterode/Eltmannshausen und 48 Stunden später zu Hause gegen die SG Sontra wollen die Lenz-Schützlinge nun die Trendwende einleiten.

Spitzenreiter SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund will auch am vierten Spieltag seine makellose Bilanz verteidigen.

SG Abterode/Eltmannshausen - SG FSA (heute, 18.45 Uhr). Dass der Einbau der vielen jungen Spieler nicht von heute auf morgen funktionieren wird, war den Meinhardern vor Saisonbeginn klar. Vor allem die Defensive mit bereits 13 Gegentoren muss schnellstens stabilisiert werden, um konkurrenzfähig zu werden. So wäre ein Remis bei der SG im Meißnervorland bereits ein Erfolg.

TSV Wichmannshausen - SG Meißner. Nur drei Punkte aus den ersten drei Spielen – den Auftakt hatten sich die Gastgeber anders vorgestellt. Gegen die Gäste zählt somit nur ein Sieg, um den eigenen Ansprüchen gerecht werden zu können.

TSG Fürstenhagen - TSG Bad Sooden-Allendorf. Was für ein Auftakt der Badestädter am vergangenen Wochenende: Passend zum Erntedankfest siegte die Immig-Elf gleich zweimal und zeigte, dass die eingebauten Nachwuchsspieler den Abgang von Goalgetter Philipp Immig durchaus kompensieren können. So ist der dritte Sieg im dritten Spiel durchaus eine mögliche Option.

SG FSA - SG Sontra. Wie haben die Kleeblätter das Spiel am Freitag in Abterode verkraftet? Das dürfte ein wichtiger Faktor in der Partie gegen die Kupferstädter sein, die nach zwei Niederlagen zum Auftakt mit dem 1:0 gegen die TSG Fürstenhagen den totalen Fehlstart gerade noch vermieden haben.

VfL Wanfried - SG Wehretal. Ein Königreich für einen Torjäger, so lautet das Motto bei den gastgebenden Brombeermännern. Denn die mangelhafte Chancenverwertung ist der Grund dafür, dass die hoch gehandelte Wehr-Elf bereits zweimal als Verlierer den Platz verlassen musste. Und ausgerechnet jetzt kommt mit der SG Wehretal das Überraschungsteam der Liga ins Werrastadion, das nach sieben Punkten aus den ersten drei Spielen unbeschwert aufspielen kann.

SG Werratal - SC Niederhone. Eitel Sonnenschein bei den Eschweger Vorstädtern. Nach der Auftaktniederlage folgten zwei Siege, sodass man sich aktuell auf Platz drei der Tabelle wiederfindet. Und der soll in Unterrieden verteidigt werden bei den bisher sieglosen Gastgebern.

SG HNU - SG Abterode/Eltmannshausen. Als klarer Favorit geht der Spitzenreiter aus dem Südringgau in das Spiel gegen die Elf um Torjäger Schülbe. Dennoch wird HNU-Trainer Hartmann seine Schützlinge davor warnen, den Gegner zu unterschätzen, will man am Ende keine unliebsame Überraschung erleben.

TSV Waldkappel - SSV Witzenhausen. Im dritten Anlauf wollen die Waldkappeler die ersten Punkte holen. Gelingt es, an die Leistung gegen den FC Großalmerode anzuknüpfen, dürfte das ein realistisches Ziel sein. Die Kirschenstädter haben mit vier Punkten aus drei Spielen ihr Soll mehr als erfüllt und werden schwer zu besiegen sein. (Stefan Konklowsky)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.