LAUFSPORT

Läufer Philipp Stuckhardt startet jetzt für Hanau

Läufer Philipp Stuckhardt draußen beim Dehnen
+
Philipp Stuckhardt tauscht das orangefarbene Leibchen des Laufteams Kassel künftig gegen das weiße der SSC Hanau-Rodenbach.

Philipp Stuckhardt zieht es nach Südhessen. Der erfolgreiche Läufer, der aus dem Bad Hersfelder Stadtteil Kohlhausen stammt und jahrelang auch für die LGA Rotenburg-Bebra gestartet ist, wechselte zum Jahresbeginn vom Laufteam Kassel zum SSC Hanau-Rodenbach.

Bad Hersfeld – Stuckhardt betont, dass er das Laufteam aus rein sportlichen Gründen verlässt. „Ich möchte als Leistungssportler noch einmal einen weiteren entscheidenden Schritt tun“, erklärt er. Der Berglauf als solcher ist die Disziplin, auf die er sich künftig spezialisieren will, ohne dabei aber die Wettkämpfe im Flachen und auf der Bahn ganz zu vernachlässigen. „Ich habe das Glück, dass mir beides liegt“, sagt der 30 Jahre alte Diplom-Landwirt. „Kraft-Ausdauer-Training brauche ich für beides.“ Schon 2019 und 2020 wurde der Kohlhäuser Hessenmeister im Berglauf, 2019 freilich auch im Halbmarathon. Zu seinen zahlreichen Erfolgen kommen auch etliche Siege bei seinem „Heimspiel“, dem Bad Hersfelder Lollslauf.

In Hanau trifft er auf ein gutes Team: Sein Trainer im Schulsportclub wird Sascha Arndt sein, gleichzeitig Vorsitzender und Leiter des Trainingsbetriebs. 2017 war Arndt Hessens Nachwuchstrainer des Jahres. „Ich werde mit vielen guten Athleten zusammen trainieren, die auch bei Deutschen Meisterschaften vertreten sind“, erwartet Stuckhardt, der sich auch auf „ideale Trainingslager“ freut. Insgesamt hofft er auf einen Platz im Nationalkader Berglauf und begründet seinen Entschluss noch einmal in einem Satz: „Der Berglauf ist mein Talent und meine Leidenschaft!“

Auch sein Sponsor, die Immovation Immobilien Handels-AG (Kassel), traut Stuckhardt einiges zu: Vorstand Lars Bergmann ist sich sicher, dass der 30-Jährige das Potenzial hat, auch in internationalen Wettbewerben ganz vorn dabei zu sein – so wird Bergmann jedenfalls auf der Internetseite des SSC Hanau-Rodenbach zitiert. Dort finden sich auch einige beeindruckende Zahlen zu Stuckhardts neuer sportlicher Heimat: Athleten des SSC haben über die Jahre rund 100 Deutsche Meistertitel gewonnen, etwa 850-mal waren sie bei hessischen Titelkämpfen ganz vorn.

Eins aber stellt Philipp Stuckhardt unmissverständlich klar: „Ich bleibe Bad Hersfeld, meiner Heimat, treu.“ Ein Umzug nach Südhessen ist kein Thema, seine Trainingsrunden will er weiterhin in und um Bad Hersfeld drehen. „Es gab keinerlei Unstimmigkeiten in Kassel, ich gehe auch mit einem weinenden Auge und vermisse auch meine Laufkameraden“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.