Biathlon

Horchler-Schwestern enttäuschen beim Saisonauftakt

Enttäuscht: Karolin Horchler. Foto:  Einecke/Archiv

Beitostølen. Kein guter Start: Mit dem Saisonauftakt beim IBU-Cup der Biathleten am Samstag im norwegischen Beitostølen sind die Horchler-Schwestern unzufrieden.

Während Karolin auf Rang 21 landete, musste sich Nadine mit Rang 50 abfinden.

Karolin Horchler, die jüngere der beiden Schwestern, die für den WSV Clausthal-Zellerfeld startet, beendete das Sprintrennen über 7,5 Kilometer nach 22:38,7 Minuten - eine Scheibe ließ sie im Liegendanschlag stehen. Mit ihrer Zeit hatte die 25-Jährige 1:01,9 Minuten Rückstand auf die siegreiche Polin Weronika Nowakowska-Ziemniak. „Ich habe den letzten Schuss nicht getroffen, das war ärgerlich“, sagte Karolin Horchler. Für den am Sonntag anstehenden Sprintwettkampf soll es weiter nach vorn gehen.

Weiter nach vorn kommen will auch die für den SC Willingen startende Nadine Horchler: „Ich will endlich mal das zeigen, was bisher immer nur im Training geklappt hat.“ Mit 23:43,2 Minuten fehlten der 28-Jährigen am Samstag 2:06,4 Minuten auf die Siegerin. „Ich habe mich gut gefühlt und es lief trotzdem richtig mies.“ Im Stehendanschlag ließ Horchler gleich zwei Scheiben schwarz und war sehr enttäuscht. Kein Wunder: Schließlich werden derzeit noch zwei Athletinnen gesucht, die mit ins Weltcup-Team aufrücken werden.

Denn: Die Bundestrainer Gerald Hönig (Damen) und Mark Kirchner (Herren) vergeben nach den Sprints am Sonntag die jeweils letzten zwei Tickets für den Weltcup-Saisonauftakt. Dafür gesetzt sind bisher Miriam Gössner, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß und Vanessa Hinz. Karolin Horchler hat noch gute Chancen. Für Nadine Horchler dürfte es allerdings schwierig werden. (frg)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.