Hallenfußball: FC Lindau beim eigenen Turnier punktgleich mit dem Sieger auf Platz zwei

BW Bilshausen dreht den Spieß um

Wer ist eher am Ball? Der Lindauer Kapitän Sebastian Voss (M.) versucht, an seinem Elvershäuser Kontrahenten vorbeizuziehen. Foto: osx

Northeim. Rollentausch beim Herren-Fußball-Turnier des FC Lindau: Nachdem im vergangenen Jahr der Gastgeber mit seiner Kreisliga-Mannschaft sich den Turniersieg vor dem SV Blau-Weiß Bilshausen sicherte, drehte der Nachbarrivale bei der diesjährigen Veranstaltung am Samstag Abend in der Lindauer Sporthalle erfolgreich den Spieß herum.

Weil der FC Lindau aus personellen Gründen keine zweite Mannschaft stellen konnte, musste FC-Fachwart Mark Scholtyssek kurzfristig einen neuen Spielplan erstellen. Dabei bescherte der Zufall als letzte Partie mit der Auseinandersetzung zwischen den Gastgebern und Bilshausen in der einfachen Punktrunde (verkürzte Spielzeit einmal 12 Minuten) ein echtes Endspiel.

Während die Lindauer unbedingt gewinnen mussten, genügte den Blau-Weißen aus Bilshausen schon ein Unentschieden, was sie letztlich auch erreichten. Der neue Pokalgewinner ging gegen die nach einer Zeitstrafe für Marius Hellmold dezimierten Lindauer durch Robin Jüttner (3.) in Führung, die Kapitän Sebastian Voss aber zwei Minuten später bereits egalisierte. Die mit einer gemischten Mannschaft angetreten Bilshäuser verstanden es in der Folgezeit die mitunter etwas ungestümen Aktionen der Lindauer frühzeitig zu unterbinden.

Ihre gute Ausgangsposition hatten die Lindauer in der vorangegangen Partie beim 2:2 gegen die SG Rhume eingebüßt. Nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand erzwangen Voss und Klein immerhin noch den Ausgleich, der damit für das letzte Spiel alle Möglichkeiten ließ. Recht schwer taten sich die Hausherren gegen den zwei Klassen tiefer angesiedelten Nachbarn TSV Elvershausen. Mehr als den entscheidenden Treffer von Florian Klein ließen die konsequent verteidigenden Elvershäuser nicht zu, denen beinahe ein Eigentor zum Ausgleich verholfen hätte.

Die Bilshäuser hatten sich in der Auftaktpartie gegen die SG Rhume mit einem 1:1 zufrieden geben müssen und mussten auch gegen den SV Scharzfeld kämpfen, um mit 3:2 das bessere Ende für sich zu haben. (zco)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.