Hallenmeisterschaft der Leichtathleten

Böhrer startet als Favoritin

Ronja Böhrer Foto:  nh

Sindelfingen Mit Medaillenchancen sind die nordhessischen Leichathleten bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen am Start. Ronja Böhrer (SSC Bad Sooden-Allendorf) ist mit ihren 4:49 Minuten von den Landesmeisterschaften in die Favoritenposition über 1500 Meter der weiblichen Jugend U 18 gerückt.

Die dreifache Landesmeisterin Laura Jokeit (TSV Frankenberg) hat im Kugelstoßen der U 18 ebenfalls einen Treppchenplatz fest im Blick. Ksenia Achkinadze (Ziegenhain, SC Gelnhausen) hat in einer Neuauflage des Zweikampfes von Hanau Beatrice Marschek (LAZ Gießen) als schärfste Konkurrentin um Weitsprungbronze.

Im Dreisprung der männlichen Jugend hat Henri Alter (MT Melsungen) Medaillenambitionen. Für viele U-20-Athleten ist der Start eine Standortbestimmung vor den Deutschen Jugendmeisterschaften, die Ende Februar an gleicher Stelle stattfinden.

Nordhessische Starter:

Frauen: 60 m: Theresa Schacht (LGR) 800 m: Hanna Brandt (LGE) 3000 m: Alessa Reuffurth (BSA) Weit: Ksenia Achkinadze (Ziegenhain, SC Gelnhausen), Jana Schütze (PSV). Männer: Drei: Sven Eichel (SSC). Männliche Jugend U 18: 1500 m: Caspar Apel (LAV), Simon Paulus (LGR) Drei: Henri Alter, Sebastian Ludwig (beide MT). Weibliche Jugend U 18: 800 m: Nadja Strege (LGR), Karolin Siebert (MT) 1500 m: Ronja Böhrer (BSA) 60 m Hürden: Charlotte Bomert (SSC) Kugel: Laura Jokeit (Fkb)

Abkürzungen: BSA=SSC Bad Sooden-Allendorf, LAV=LAV Kassel, LGE=LG Eder, LGR=LG Reinhardswald, MT=MT Melsungen, PSV=PSV Grün-Weiß Kassel, SSC=SSC Vellmar (zah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.