Korbjäger des PSV Münden benötigen noch drei Siege zum erhofften Aufstieg

Clutchett: Weiter im Jagdmodus

+
In der Favoritenrolle: Der PSV Münden (links Sebastian Ammermann) spielt gegen Sattenhausen.

Hann. Münden. Die Konzentration aufrecht erhalten und die beinahe sichere Meisterschaft ins Ziel tragen – so lautet für die Bezirksklassen-Basketballer des PSV Münden fünf Spiele vor Saisonschluss die Devise.

Den ersten von drei noch nötigen Siegen will das Team von Coach Jamal Clutchett morgen im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten VfB Sattenhausen II einfahren (Tipp-Off in der Sporthalle am Werraweg: 18 Uhr).

Eigentlich sollte dies eine reine Formsache werden. Beide Mannschaften standen sich in dieser Saison schon zweimal gegenüber und zweimal hieß der Sieger am Ende PSV Münden (88:59 in Sattenhausen und 83:66 in eigener Halle). „Dennoch müssen wir sehr vorsichtig sein“, warnt Clutchett vor jeglicher Überheblichkeit. „Sattenhausen hat eine sehr erfahrene Mannschaft und wird alles versuchen, um uns ein Bein zu stellen.“ Der PSV-Coach hofft, dass seine Jungs trotz der hervorragenden Ausgangslage nicht nachlassen und weiter 100 Prozent geben. „Wir müssen im Jagdmodus bleiben und jedes Spiel voll konzentriert angehen“, sieht er seine Hauptaufgabe für den Rest der Saison vor allem im mentalen Bereich.

Verzichten müssen die Mündener morgen voraussichtlich weiterhin auf ihren erkrankten Center Jörg Göbel. Mit von der Partie dürfte dafür wieder der zuletzt beruflich verhinderte Damian de Felice sein. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.