Dauerregen: Die meisten Fußballer haben heute gezwungenermaßen frei

Korbach/Frankenberg. Im Kreis Waldeck-Frankenberg sind wegen des Dauerregens viele Sportplätze unbespielbar: Der SC Willingen war nach einer Platzbesichtigung gezwungen, die Verbandsliga-Partie gegen den KSV Baunatal II abzusagen.

Auch in der Gruppenliga Kassel haben die heimischen Teams Pause. Nur der TSV/FC Korbach war bereits am Samstag gegen die SG Beiseförth/Malsfeld mit 3:1 erfolgreich. Auch der FC Ederbergland II kann in der Gruppenliga Gießen/Marburg heute nicht gegen den SC Waldgirmes II auflaufen. Die einizge KOL-Partie im Kreis Waldeck hat der TSV/FC Korbach II gestern beim 9:1 gegen Ederbringhausen/Buchenberg über die Bühne gebracht - heute tritt nur noch die Eintracht Edertal in Bergheim gegen die SG Vöhl an. In der Kreisoberliga Nord sieht es etwas anders aus: Zwar müssen der TSV Röddenau und die SG Oberes Edertal passen, dagegen sollen die SG Eder (in Biedenkopf) und die SG Bunstruht/Haine (in Cappel) um Punkte kämpfen. Alle Spiele der A-Liga Waldeck wurden abgesetzt, dafür will die SG Mandern/Ungedanken in Schwalm-Eder beide Partien durchziehen. In der B-Liga Waldeck ist Helsen gegen Odershausen gefragt und Ehringen muss gegen Massenhausen ran. In Frankenberg sollen drei A-Liga- und zwei B-Liga-Duelle planmäßig über die Bühnen gehen. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.