Der Tag der Entscheidungen

Fußball-Kreisoberliga: Wer wird Herbstmeister? Wer sichert sich Platz 6?

Wer macht das Rennen im Kampf um den sechsten Tabellenplatz? Die SG Sontra um Kevin Windus muss die eigene Hausaufgabe gegen den FC Großalmerode erledigen und auf Schützenhilfe der SG Abterode/Eltmannshausen hoffen.
+
Wer macht das Rennen im Kampf um den sechsten Tabellenplatz? Die SG Sontra um Kevin Windus muss die eigene Hausaufgabe gegen den FC Großalmerode erledigen und auf Schützenhilfe der SG Abterode/Eltmannshausen hoffen.

Die letzten 90 Minuten im Kalenderjahr 2021 liegen vor den heimischen Fußballern in der Kreisoberliga (Sonntag, 15 Uhr). Zwei Fragen stehen dabei im Mittelpunkt des Geschehens.

Eschwege - Wer wird sich am Sonntag nach Abpfiff der Spiele mit dem Titel des Herbstmeisters schmücken können? Wer erreicht als letztes Team Platz 6 und damit das Ticket für die Meisterschaftsrunde? Wir zeigen auf, welche Mannschaften noch welche Chancen haben.

Kampf um Platz 6

Sehr spannend ist die Konstellation im Rennen um den sechsten Platz. Nach dem Bäumchen-Wechsel-DichSpiel in den vergangenen Wochen hat aktuell der TSV Wichmannshausen die besten Karten in der Hand und kann aus eigener Kraft die Qualifikation für die Meisterschaftsrunde schaffen.

Das gelingt den „Giggels“ mit einem eigenen Auswärtssieg bei der SG Abterode/Eltmannshausen. Aber auch bei einem Remis oder sogar einer Niederlage, wenn die SG Sontra und der FC Großalmerode sich im direkten Duell ebenfalls unentschieden trennen, da dann bei Punktgleichheit der direkte Vergleich für den TSV Wichmannshausen spricht.

Die SG Sontra und der FC Großalmerode können den sechsten Platz nur mit einem Sieg im Spiel gegeneinander erreichen und müssen dann darauf hoffen, dass die SG Abterode/Eltmannshausen mindestens einen Punkt gegen den TSV Wichmannshausen holt.

Lediglich freundschaftlichen Charakter bietet das Spiel zwischen der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund und der SG Werratal in Nesselröden. Dennoch möchten die Südringgauer sich nach zuletzt drei Niederlagen in Serie mit einem Erfolg in die Winterpause verabschieden gegen die Gäste, die dann in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt spielen.

Das Gleiche gilt für die Begegnung zwischen dem SC Niederhone (ebenfalls drei Pleiten in Folge) und der SG Meißner. Beim Aufeinandertreffer des TSG Fürstenhagen und dem SSV Witzenhausen hingegen geht es um wichtige Qualifikationspunkte für die Abstiegsrunde.

Herbstmeisterschaft

Eigentlich ist die Frage nach dem Herbstmeister völlig unbedeutend, denn im Frühjahr werden in der Titelrunde der sechs besten Mannschaften die Uhren wieder auf Null gestellt und alle Punkte der Vorrunde gelöscht.

Doch der sportliche Ehrgeiz ist bei den drei Kandidaten, die auf den ersten Platz schielen, groß. „Wir wollen uns für unsere bisherige Saison belohnen und am Sonntag diesen Titel feiern“, so die Ansage aus den Lagern der SG Wehretal, des VfL Wanfried und der TSG Bad Sooden-Allendorf.

Seit Wochen führt die SG Wehretal die Tabelle an. Die Elf von Trainer Gerd Werner verteidigt diesen Platz, wenn ein Sieg gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf gelingt. Ein Remis reicht, wenn der VfL Wanfried keine drei Punkte gegen den TSV Waldkappel holt.

Die seit mittlerweile zehn Spielen ungeschlagenen Wanfrieder könnten zum ersten Mal in dieser Saison auf den ersten Platz springen. Das gelingt ihnen, wenn ein Sieg in Waldkappel eingefahren wird und die SG Wehretal nicht gewinnt.

Dritter Kandidat ist die TSG Bad Sooden-Allendorf, die Badestädter würden den Platz an der Sonne erobern, wenn ein Sieg bei der SG Wehretal gelingt und gleichzeitig der VfL Wanfried nicht gewinnt. (sk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.