Schießen: Knapper Sieg für Römersberger

Derbyerfolg für Svenja Berge & Co.

Schwalm-Eder. Der SV Römersberg bleibt der Luftgewehr-Oberliga Nord erhalten. Daran änderte auch die zweite Niederlage in Folge nichts. Das Team unterlag in der Vorschlussrunde dem Meisterschaftskandidaten Ernsthausen knapp mit 2:3. Nur ein Ring gab am Ende im Teamvergleich (1526:1527) den Ausschlag für die Gastgeber. Für Römersberg hatten zuvor Hendrik Hoenen (387:385 gegen Robin Zissel) und Andre Hempler (384:374 gegen Carsten Tripp) ihre Einzel gewonnen. Den Ausgleich mussten Kai Haldorn (379:391 gegen Jan Zissel) und Carolin Heintzemann (376:377 gegen Florian Cronau) zulassen. Den Saisonabschluss bestreitet Römersberg am 11. Februar daheim gegen den Tabellendritten Rotensee.

In der Luftpistolen-Oberliga siegte Verna-Allendorf im Derby gegen Melsungen. Entscheidend für den Wettkampfausgang war auch hier der Teamvergleich. Den sicherten sich die Gastgeber mit einem deutlichen Vorsprung: 1451:1438. Den holten mit ihren Siegen die Jugendliche Svenja Berge (367:360 gegen den Senior Jürgen Nipkow) und Peter Dück (350:336 gegen Manfred Forst) heraus. Deutlich geringer waren die Abstände bei den Melsunger Erfolgen von Dieter Busch (371:371 und 95:93 gegen Norbert Berge) und Jens Horchler (371:363 gegen Sebastian Lotz). Trotz der Niederlage bleibt Melsungen auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach dem Sieg in der Vorschlussrunde zog Verna nach Punkten mit Melsungen gleich, hat im direkten Vergleich aber drei Einzelsiege weniger errungen.

Die Schlussrunde bestreitet Melsungen gegen den Tabellenvorletzten Lispenhausen, Verna muss bei Schlusslicht Löhlbach antreten. Nur bei einer Niederlage von Spitzenreiter Obersuhl in Willingshain haben die beiden Kreisteams noch Chancen auf die Meisterschaft. Ganz andere Sorgen hat der SV Leimsfeld. Der ehemalige Oberligameister, mit einem Wettkampf im Rückstand, zittert um den Ligaverbleib. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.