Handball-Oberliga Frauen: HG gewinnt 31:24

Derzeit läuft"s gut

Neunmal erfolgreich: Rosdorfs Anna Polnau (Mi.) war gegen den MTV Celle überragende Spielerin. Foto: zje

Göttingen. Bei den Frauen der HG Rosdorf-Grone läuft es derzeit richtig gut. Auch der MTV Post Eintracht Celle konnte die Erfolgsserie des Teams von Trainer Lars Rindlisbacher in der Handball-Oberliga nicht stoppen. Am Ende hatten die Rosdorferinnen deutlich mit 31:24 (18:12) gewonnen und sich gleichzeitig für die 22:24-Niederlage im Hinspiel revanchiert.

So konnte sich Rindlisbacher nicht nur über die Geburt seines kleinen Till Eric freuen, sondern auch über weitere zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, um den er und sein Team sich nach diesem weiteren Erfolg wohl kaum noch Sorgen machen muss.

Für die Gastgeberinnen begann das Spiel erfreulich, die HG lag bereits nach fünf Minuten mit 3:0 vorn und baute diesen Vorsprung kontinuierlich auf 9:3 in der zwölften Minute aus.

Zur Halbzeit schien beim 18:12 alles für die Rosdorferinnen gelaufen, die aber nach dem Wechsel plötzlich unkonzentriert waren, so dass Celle auf 19:20 nach 40 Minuten noch einmal verkürzen konnte. Dieser Weckruf war nötig für die HG, die wieder an- und auf 24:19 davonzog. (wg/gsd)

HG: Cohrs, Bollensen - Gutenberg4/1, Gerber 1, Werner 4, Junghans 1, Grünewald 2, Entringer 5, Pahl 5, Polnau 9/3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.