Läufer vom PSV Grün-Weiß Kassel

Deutsche Meisterschaften: Nerkamp mit Bestzeit Achter über 5000 Meter

+
Jens Nerkamp vom PSV Grün-Weiß Kassel

Ulm. Als einziger Athlet eines nordhessischen Vereins bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Ulm startete Jens Nerkamp über die 5000-Meter-Distanz. Am Ende belegte der Athlet vom PSV Grün-Weiß Kassel einen hervorragenden achten Platz mit persönlicher Bestzeit.

Im Ulmer Donaustadion, wo die Wettbewerbe am Wochenende bereits zum zweiten Mal in Folge ausgetragen wurden, trafen sich kurz vor den Europameisterschaften in Zürich viele deutsche Spitzenathleten.

Nerkamp, in der diesjährigen Bestenliste an 23. Stelle liegend, passierte den ersten Kilometer nach 2:47 Minuten und lag damit schon auf Bestmarken-Kurs. Das Feld splittete sich dann langsam auf. Während an der Spitze alles auf einen Zweikampf zwischen Richard Ringer (VfB Friedrichshafen) und Titelverteidiger Arne Gabius (Tübingen) zulief, platzierte sich Nerkamp zunächst in der zweiten Verfolgergruppe.

Die 3000-Meter-Marke passierte er nach 8:26 Minuten, seiner diesjährigen Bestzeit. Der vierte Kilometer entwickelte sich dann zum härtesten Abschnitt. Der 24jährige Germanistikstudent an der Uni Kassel musste seine Gruppe ziehen lassen, in der letzten Runde wurde er dann von einer weiteren fünfköpfigen Gruppe eingefangen.

Als Zwölfter ging es für Nerkamp auf die letzten 200 Meter. In einem begeisternden Endspurt konnte er alle seine Kräfte mobilisieren, kämpfte auf den letzten Metern die beiden Wendener Niklas Bühne und Tim-Arne Sidenstein nieder und überlief die Ziellinie als achter. Den spannenden Kampf um den Titel gewann Ringer vor Gabius.

Nach einem vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon in Freiburg (1:05:53), dem 8. Platz bei den 10.000-Meter-Meisterschaften in Aichach (29:16,77) bedeuteten die 14:12,14 Minuten auch bei seiner dritten diesjährigen Meisterschaftsteilnahme eine neue persönliche Bestmarke.

„Ich habe nach meiner Qualifikation in Koblenz Ende Mai meine Trainingsanstrengungen nochmals erhöht. Besonders im Bereich der Grundlagenausdauer habe ich meinen Kilometerumfang steigern können. Jetzt gilt meine weitere Aufmerksamkeit den Deutschen 10-km-Straßenmeisterschaften Anfang September in Düsseldorf“, bilanzierte der Grün-Weiß Läufer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.