40 Schützen bei Luftpistole-Kreismeisterschaften

Dörnberger Team besser als Wolfhagen

Hans-JoachimKuhaupt

Martinhagen. Erster Wettkampfhöhepunkt für die Kurzwaffenschützen des Schützenkreises Wolfhagen waren die Luftpistole-Kreismeisterschaften auf den Ständen des SV Martinhagen. Unter Gesamtleitung von Kreissportwart Ingo Cron (Sand) bewarben sich dort über 40 Starter um die Titel.

Im Teamwettbewerb der Schützenklasse der erwartete Zweikampf zwischen dem SSV Dörnberg und der Schützengilde Wolfhagen. Mit 1085 Ringen holten sich die Dörnberger in der Besetzung Marko Greif (367), Nicolas Schroller (364) und Thomas Opitz (354) den Meistertitel.

Wolfhagen musste sich mit 1078 Ringen, erzielt von Stefan Duplois (373), Christian Pflüger (355) sowie Manfred Damme (350), mit Rang zwei zufrieden geben, hatte aber trotzdem Grunde zur Freude. Denn den Einzeltitel sicherte sich Wolfhagens Stefan Duplois (373) vor den beiden Dörnbergern Marko Greif (367) und Nicolas Schroller (364).

In der Teamwertung Damen-Schützenklasse ging als einzige Mannschaft nur der SV Nothfelden an den Start, wurde dementsprechend konkurrenzlos mit 952 Gesamtringen Kreismeister. Für eine Überraschung im Kampf um den Einzeltitel sorgte aber die Martinhagenerin Melanie Bernhardt, kürte sich mit 338 Ringen erstmals zur Kreismeisterin. Wies damit die beiden Nothfelder Mitfavoritinnen Nina Hertel (330) und Diana Hödl (313) klar in die Schranken.

In der Damen-Altersklasse feierte die Schützengilde Wolfhagen einen Doppelsieg. Auf Platz eins schoss sich Angela Duplois (343) vor ihrer Teamkollegin Anja Böttcher-Gerlach (336). Platz drei belegte Heike Sälzer (310) vom SV Nothfelden.

Die Schützengilde Wolfhagen als klarer Favorit in der Herren-Altersklasse konnte nicht antreten, hatte vorab in der Qualifikation 1078 Ringe abgeliefert. Am Wettkampftag holte sich aber Altenstädt mit 944 Ringen den Titel.

Wolfhager Trost: Platz eins der Einzelwertung sicherte sich mit 350 Ringen Frank Götze.

Erfolgreiche Titelverteidigung in der Einzelwertung der Seniorenklasse A für den Wolfhager Hans-Joachim Kuhaupt. Doch diesmal musste er all sein Können und seine Routine in die Waagschale werfen, um sich am Ende mit 358:358 gegen den Elbenberger Heinz-Dieter Niebert durchzusetzen.

Platz drei belegte mit Peter Duplois (346) ebenfalls ein Wolfhager.

Wie schon im Vorjahr war Rudolf Gesslauer vom SSV Sand einziger Starter in der Seniorenklasse B, mit 295 Ringen holte er sich konkurrenzlos den Kreismeistertitel. (zih) Archivfotos:  zih/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.