Handball-Oberliga Frauen: Rosdorf verliert zu Hause 26:31

„Zu doof angestellt“

Erfolgreich: Rosdorfs Sophie Calsow (2) hat sich gegen Wittingens Kira Wiswe durchgesetzt und erzielt ein Tor. Foto: Jelinek

Rosdorf. Am Ende war es die größere Cleverness und Routine des VfL Wittingen, die zur 26:31 (15:17)-Niederlage der HG Rosdorf-Grone in der Handball-Oberliga der Frauen führten.

„Wir haben uns zu doof angestellt“, meinte ein völlig frustrierter HG-Trainer Lennart Pietsch. Es waren einmal mehr zu viele technische Fehler, mit denen sich die Gastgeberinnen selbst ein Bein stellten und so zu Hause ihre zweite Niederlage kassierten.

HG-Abwehr zu löchrig

Weitere Gründe dieses Missgeschicks waren die schwache Wurfausbeute und eine recht unglücklich agierende HG-Torfrau Carolin Menn, die zwar drei Strafwürfe abwehren konnte, ansonsten aber auch haltbare Bälle passieren ließ. Zu ihrer Entschuldigung sei aber auch angemerkt, dass die Rosdorfer Abwehr löchrig wie ein Schweizer Käse war. Gleichwohl tat das Schiedsrichtergespann sein Übriges zur Frustration der HGerinnen, die in vielen Situationen benachteiligt wurden. So sah das Strafwurfverhältnis acht zu drei zugunsten der Gäste aus.

Zur Halbzeit schien noch alles offen, zumal sich die Rosdorferinnen dann auch nach dem Wechsel bis auf ein Tor (17:18) herankämpfen konnten. Doch in der Folgezeit war es mit der Konzentration der HG unverständlicherweise vorbei, viele Bälle gingen zu früh verloren oder wurden gleich zum Gegner gespielt. Pietsch war auf der Bank der Verzweiflung nahe, hätte am liebsten ins Spiel eingegriffen. Von 17:21 (39.) zog der VfL in der 48. Minute auf 26:20 davon und sorgte damit für eine Vorentscheidung, zumal der HG in der Schlussphase auch die Kräfte schwanden.

HG: Menn – Gutenberg 7, Polnau 6/1, Schneider 1, Lath 3, Neu 4, Leonard 1, Calsow 1, Khalil 1, Glage 2. (gsd)

Von Walter Gleitze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.