Tischtennis-Bezirksklasse: Naumburg kommt nicht über Remis hinaus

Dritter Punktverlust

Aufschlag Naumburg: Stephan Herget musste sich mit einem Remis zufrieden geben. Archivfoto:  zhj/nh

WOLFHAGEN. In der Tischtennis-Bezirksklasse kassierte Eintracht Naumburg seinen dritten Punktverlust. Die Mannschaft kam in eigener Halle nicht über ein Remis gegen die TSV Immenhausen hinaus. Einen Rang hinter Naumburg steht der TSV Breuna. Der Tabellenvierte hatte beim 9:2 gegen den VfB Eberschütz II keine Probleme. Niederlagen kassierten Naumburg II und Breuna II. Habichtswald holte einen Punkt in Hofgeismar.

Bezirksklasse

TSV E. Naumburg I - TSV Immenhausen II 8:8. Als klarer Favorit ging Naumburg in die Partie, musste sich gegen die stark aufspielenden Gäste aber mit einem Remis zufrieden geben. Die gewohnte Doppelstärke fehlte den Naumburgern. Einzig das Duo Herget/Rabanus war erfolgreich, die drei weiteren Doppel gewannen die Gäste. Sehr kampfstark zeigte sich Markus Steier, als er gegen den Spitzenspieler aus Immenhausen einen 6:10-Rückstand im fünften Satz noch in einen 16:14-Sieg umdrehte. Ebenso stark spielten Thomas Esser und Robert Jakob mit je zwei gewonnen Einzeln. Weitere Punkte für Naumburg: Stephan Herget, Matthias Rabanus.

VfB Eberschütz - TSV E. Naumburg II 9:1. Die Niederlage gegen den Tabellenführer fiel zu hoch aus. Einige Spiele gewannen die Gastgeber erst im fünften Satz, so dass der TSV II auch ein besseres Ergebnis hätte erreichen können. Tobias Groß holte den Ehrenpunkt.

VfB Eberschütz II - TSV Breuna 2:9. Keine großen Probleme bereitete das Schlusslicht der Breunaer Mannschaft, die mit Ersatzspieler Marc Schüttler antreten musste. Nach drei gewonnenen Doppel durch Nadler/Schüttler, Daubert/Sörensen und Linker/Schlag lief es gut für Breuna. Peter Nadler, Pascal Daubert, Stefan Linker und Dennis Sörensen erhöhten auf 7:0. Über einen 7:2-Halbzeitstand machten Pascal Daubert und Peter Nadler den Sieg perfekt.

SV Espenau II - TSV Breuna II 9:2. Nichts zu holen gab es für Breuna II beim Tabellenzweiten Espenau II. Nach dem schnellen 0:3 folgten drei Einzelsiege für die Gastgeber, wobei sich Andreas Mörth erst im fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben musste.

Lars Thöne im mittleren Paarkreuz und Ersatzmann Heinz-Josef Engel konnten zum 2:6 verkürzen, ehe die Gastgeber mit drei Einzelsiegen in Folge das Spiel entschieden.

TTC Hofgeismar III - TSV Habichtswald 8:8. Eine ausgeglichene Partie in Hofgeismar. Es gab viele interessante Ballwechsel. Die Gastgeber führten bereits mit 7:5, bevor Dieter Schlein im fünften Satz mit 11:5 Habichtswalds Schlussoffensive einleitete, die mit einem Punkt belohnt wurde. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.