Doppelsieg für Gut Waitzrodt im Vielseitigkeitsreiten

Sprung über den Baumstamm: Judith Sommer landete bei der Hessenmeisterschaft im Vielseitigkeitsreiten auf Gut Waitzrodt auf den Plätzen sechs und sieben. Fotos: Hofmeister

Immenhausen. Mit einem großen Erfolg für die heimischen Reiterinnen endete das vom Reitverein Gut Waitzrodt organisierte internationale Vielseitigkeits-Reitturnier um die Hessischen Meisterschaften.

Dabei zeigte der Gastgeberverein, dass er eine Hochburg des Vielseitigkeitsreitens ist. So holte sich Robin Anna Egen auf ihrem Pferd Herzsprung 5 beim CIC 1 international nach den Disziplinen Dressur, Springen und Gelände etwas überraschend den Titel der Hessischen Meisterin vor ihrer Vereinskameradin Josefa Sommer auf Henry 157.

Den dritten Platz belegte Jörg Kurbel vom RG Rüsselsheim-Bauschheim auf Flora Montana. Ebenfalls im Vorderfeld platzieren konnte sich vom Gastgeberverein Judith Sommer, die auf Light my fire und auf Philadelphia hessenweit Sechste und Siebte und insgesamt Zehnte und Zwölfte wurde.

Egen hatte bereits am ersten Tag nach Dressur und Springen vor Josefa Sommer in Führung gelegen. Im abschließenden Geländeritt ließ sich die 23-Jährige aus Kassel den Sieg nicht mehr nehmen und feierte ihren größten Erfolg. „Das war eine sehr anspruchsvolle Prüfung auf einem hohen sportlichen Niveau“, zog Turnierleiter Joachim Sommer, der alle Wettbewerbe von der Cross-Führzügelklasse bis zur internationalen CIC-Vielseitigkeitsprüfung an beiden Tagen moderierte, ein positives Fazit. Insgesamt haben mehr als 150 Reiter aus sechs Nationen an dem Vielseitigkeitsturnier teilgenommen. Das neue Konzept, in diesem Jahr am Samstag die Dressur- und Springprüfungen und am Sonntag die Geländeritte auszurichten, habe sich dabei bewährt.

Sehr gut angekommen sei zudem das mit einigen Showeinlagen versehene Sommerfest am Samstagabend. Das Herzstück dieser Vielseitigkeitswettbewerbe war dabei der 2600 Meter lange Geländeparcours mit 25 Hindernissen. „Es ist sehr schwierig, einen möglichst fairen und sicheren Parcours aufzubauen. Reiter und Pferde müssen diesen Parcours sehr gut kennen“, sagte Sommer.

CIC 1* international, Hessische Meisterschaft im Vielseitigkeitsreiten auf Gut Waitzrodt: 1. Robin-Anna Egen, RV Gut Waitzrodt (Herzsprung), (41,40 Dressur, 4,00 Springen, 4,80 Gelände = 50,20), 2. Josefa Sommer, Gut Waitzrodt, (Henry), (42,40, 8,00, 1,60 = 52,00), 3. Jörg Kurbel, RG Rüsselsheim-Bauschheim, (Flora Montana), 53,80, 4,00, 57,80 = 58,20), 4. Julia Schwanbeck, SV Hochland-Fischborn, (Racolina),68,20, 5. Jörg Kurbel, Sulpur Spring, 68,70, 6. Judith Sommer, Gut Waitzrodt (Light my Fire), (48,30, 13,00, 9,20 = 70,50), 7. Judith Sommer, (Philadelphia), (46,00, 4,00, 23,80 = 73,60), 8. Fabian Hayessen, Gut Waitzroth, (Harmonie), (53,80, 4,00, 22,40 =80,20). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.