58-Jähriger für Handball-Nationalmannschaft verantwortlich

Ex-Melsunger Coach jetzt in Bahrain: Das neue Trainerleben des Michael Roth

Mit T-Shirt und Sonnenbrille: Michael Roth in Manamah.
+
Mit T-Shirt und Sonnenbrille: Michael Roth in Manamah.

Über zwei Jahrzehnte prägte er als Trainer den Bundesliga-Handball. Seit dem 1. Oktober ist Michael Roth als Nationalcoach in Bahrain tätig. Der langjährige Melsunger Erfolgstrainer bereitet das Team auf die WM im Januar in Ägypten vor.

Kassel – Über zwei Jahrzehnte prägte er als Trainer den Bundesliga-Handball. Seit dem 1. Oktober ist Michael Roth als Nationalcoach in Bahrain tätig. Der langjährige Melsunger Erfolgstrainer bereitet das Team auf die WM im Januar in Ägypten vor. Wir haben mit dem 58-Jährigen über seinen Einstieg im Inselstaat im Persischen Golf gesprochen.

Michael Roth über…

seinen Start in Bahrain: Ich bin überrascht, wie offen und liberal das Volk in diesem Land ist. Die Menschen sind sehr liebenswert. Anfangs habe ich mit meiner Frau Katrin im Hotel gewohnt. Jetzt haben wir in der Hauptstadt Manamah ein schönes Appartement mit Blick aufs Meer. Zwar gab es hier auch Coronaprobleme, wir fühlen uns aber aktuell sehr sicher hier. Auch weil sich die Menschen in der Öffentlichkeit sehr diszipliniert verhalten. Bevor ich nach Bahrain bin, hatte ich mit dem jetzigen Melsunger Trainer Gudmundur Gudmundsson und dessen Landsmann Aron Kristjansson telefoniert - zwei meiner Vorgänger in diesem Job. Und beide hatten mir nur Gutes berichtet. Wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich hier gar nicht zugesagt.

den Handball in Bahrain: Es gibt hier sehr gute Handballer, sehr flink, sehr schnell. Aber eine Abwehr mit 120-Kilo-Kolossen, die ist nicht möglich. Der größte Spieler in meiner Mannschaft ist immer noch kleiner als ich. Einen Handballer mit Gardemaß von 1,90 m findest du selten. Wegen der hohen Temperaturen trainieren wir erst abends und dann immer zwei Stunden. Alle Spieler gehen zudem tagsüber einer normalen Arbeit nach. Meine Anweisungen gebe ich im Training auf Englisch. Da die meisten Spieler nur arabisch sprechen, übersetzt der Kapitän für die Mannschaft.

sportliche Ziele: Das Gute ist, dass ich viel Zeit mit der Mannschaft arbeiten kann. Wenn ich das Team benötige, dann ruht der Ligabetrieb. Nur vier, fünf Profis, die ihr Geld in Saudi-Arabien verdienen, stehen mir momentan nicht zur Verfügung. Meine ersten Testspiele gibt es in der nächsten Woche in Ägypten. Danach werde ich noch einmal nach Deutschland zurückkehren. Wenn aber im Dezember die letzten vier Liga-Spieltage nachgeholt werden, die wegen Corona ausgefallen waren, will ich hier sein und einige Spiele verfolgen. Es geht ja um die WM- und Olympia-Vorbereitung. Daneben werde mich in Bahrain auch um die Trainerausbildung kümmern.

Zu Gast in der Deutschen Botschaft: Michael Roth (links) mit Frau Katrin (links) wurden von Kai Boeckmann und dessen Gattin empfangen.

besondere Momente: Es leben etwa 500 Deutsche hier - vom Hotelmanager bis zum Firmenchef. Und regelmäßig tauscht sich die Gemeinschaft aus. Vieles koordiniert die Deutsche Botschaft. Ich wurde bei einer Telefonkonferenz vorgestellt. Ein Treffen mit der Gruppe war wegen der Corona-Pandemie leider nicht möglich. Allerdings hatten meine Frau Karin und ich bereits einen Empfang beim Botschafter Kai Boeckmann. Die Vertretung versucht, die deutsche Kultur so gut wie möglich zu präsentieren. Sogar ein kleines Oktoberfest ist in Planung. (Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.