1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Fußball: Eitrataler B-Junioren verlieren Verbandsliga-Spitzenspiel

Erstellt:

Kommentare

Joshua Winter (links) von der JSG Eitratal.
Joshua Winter (links) von der JSG Eitratal. © Friedhelm Eyert

Die B-Juniorenfußballer der JSG Eitratal haben das Spitzenspiel der Verbandsliga mit 0:4 (0:1) gegen die zweite Vertretung der SG Barockstadt verloren.

Eiterfeld - Die Eitrataler rutschten durch diese Niederlage auf den vierten Rang ab. Barockstadt muss sich allerdings den Platz an der Sonne mit Marburg, dass das Derby gegen Gießen-Wieseck mit 4:1 gewann, teilen. 0:4 – das liest sich deutlich. Doch die Hausherren konnten durchaus erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

„Das Spiel verlief nicht so klar wie es das Ergebnis aussagt“, sagen Bastian Stumpf als auch Christian Winter, die beiden Eitrataler Trainer, einmütig. Vielmehr sei der Gastgeber über weite Phasen ein fast ebenbürtiger Gegner gewesen. Aber auch nur fast. „Eigentlich wäre ein torloses Remis ein korrektes Ergebnis gewesen. In der ersten Hälfte war das ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen. Mit eindeutig mehr Ballkontakten für uns“, erläutert Stumpf.

In einer über die gesamte Distanz kampfbetonten Begegnung war auch das Pech der Begleiter. Torchancen ergaben sich tatsächlich nur wenige auf beiden Seiten. Schon nach 22 Minuten passierte einem Abwehrspieler nach einer Ecke ein Handspiel – Tom Lötters verwandelte eiskalt.

Dem 0:2 durch Emanuel Lamert ging ein individueller Fehler voraus. Ein Abwehrspieler spielte dem Gegner den Ball in den Fuß – 0:2. Als derselbe Spieler sieben Minuten später auf 0:3 erhöhte, ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft der Gastgeber, die auf einmal offensiver agierte, mehr Druck ausübte und auch zu Chancen kam. Aber Barockstadts Keeper Philipp Streck, der neben Julius Berk (Untergeis) aus dem Kreis Hersfeld (Asbach) stammt, klärte die Situationen. Erst das vierte Tor – wunderschön herausgespielt – verschaffte endgültig Klarheit. Allerdings halten sich die Konsequenzen für die Eitrataler in der Tabelle in Grenzen. „Die Niederlage wirft uns aber nicht aus der Bahn“, sagte Winter.

Eitratal hat nun noch einen Spieltag vor der Brust. Am kommenden Sonntag geht es zum FSV Wolfhagen in den Landkreis Kassel. Ob dort gespielt werden kann, ist aber noch offen. Denn die Gastgeber verfügen über keinen eigenen Kunstrasen. Barockstadt erwartet am selben Tag um 15 Uhr den KSV Baunatal. (Hartmut Wenzel)

JSG Eitratal: Soussia – Salzer, Katzer, Mötzing, J. Pachowski, Petrich, Budenz, Kümmel, Heinz, Trost, J. Winter (Sultan, Brod, M. Glotzbach), L. Bock)

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II: Streck – Matraku, Seuring, Küllmer, Lötters, Zelich, Schmitt, Rehm, Traub, Berk, Udovicic (Lamert, Maienschein, Hahner)

Tore: 0:1 Lötters(22./HE), 0:2, 0:2 Lamert (47./54.), 0:4 Rehm (60.)

Auch interessant

Kommentare