Strandfestlauf: Riesiger Ansturm, gute Ergebnisse und viele strahlende Gesichter

Eine gelungene Premiere

Die letzte Kurve vor dem Ziel: Gleich haben es diese Bambini beim ersten Rotenburger Strandfestlauf geschafft. Die drei Schnellsten bekamen neben der obligatorischen Medaille auch einen Eisgutschein. Foto: Walger

Rotenburg. Mit dieser Resonanz auf ihren ersten Rotenburger Strandfestlauf hatten selbst die Verantwortlichen des LC Marathon Rotenburg (LCM) nicht gerechnet: 100 Nachmeldungen haben dafür gesorgt, dass 460 Laufsportbegeisterte die Premiere zu einem vollen Erfolg machten.

Am Ende wurden sogar die Medaillen knapp, die jedem Finisher noch im Ziel um den Hals gehängt wurden. In der eigens gesperrten Innenstadt, besonders rund um Start und Ziel auf dem Marktplatz, sorgten die Aktiven und die zahlreichen Zuschauer für Partystimmung. Den geringsten sportlichen Ehrgeiz entwickelten die regionalen Promis, für die das Ankommen bereits einen persönlichen Sieg bedeutete.

Deutlich engagierter rannten die Bambini los, was zu ein paar Stürzen mit glimpflichen Folgen, aber bitteren Tränen führte. Die Schülerinnen und Schüler waren dann die Ersten, bei denen die Zeiten gestoppt wurden. Schnellstes Mädchen der U 14 über die 1300 Meter war Juliane Klöpfel vom ausrichtenden LC Marathon (LCM) in 5:19 Minuten. Sie stürmte zwei Sekunden vor Jana Hahn vom SV Neptun Rotenburg ins Ziel. Die U 12 gewann Lea Uhlemann (LCM) in 5:25 min, die U 10 Anna-Lena Lenz vom TSV Niederelsungen in 5:32 min.

Bei den Jungen konnte sich der Rotenburger Luca Schuhmann mit 4:37 min behaupten. Der drei Jahre jüngere Lukas Klöpfel (LCM) siegte in 4:43 min bei der U  12 vor Noah Mundinger (SG Breitenbach, 4:56 min). Schnellster der U 10 war Felix Röhn vom JFV Bad Hersfeld in 5:04 min vor Leon Dietz (LCM) in 5:17 min.

Die Fünf-Kilometer-Strecke führte in zwei großen Runden durch die Stadt. 120 Starter - die größte Gruppe - entschieden sich für diese Distanz. Hier lief Lokalmatador Philipp Stuckhardt von der LGA Rotenburg-Bebra (LGA) zu einem ungefährdeten Sieg in 16:50 min vor René Hördemann vom TSV Spangenberg (17:21 min). Dritter wurde der Sieger der M 50, Ralph Hassenpflug vom TSV Remsfeld (18:47).

Weitere Altersklassensiege landeten Steffen Schaar (SC Lispenhausen) in der M 35 in 20:24 min, Jens Weishaar (LCM) in der M 40 in 19:26 min, Carsten Wolf in der M 45 in 20:26 min, Achim Sippel (LCM) in der M 55 in 20:52 min, Lukas Gießler (TV Obersuhl) in der U 20 in 19:29 min, Noel Knöckel (SV Rotenburg) in der U 18 in 20:22 min, Florian Moritz (LCM) in der U 16 in 20:31 min, Jonas Eckel (LCM) in der U 14 in 19:32 min und Oskar Weber (LCM) in der U 10 in 25:29 min. Auch Manfred Strobel vom TV 03 Breitenbach (TVB) und Arno Habermehl vom LCM bewältigten mit ihren 73 beziehungsweise 85 Jahren die Strecke.

Bei den Frauen erreichte Dörte Nadler vom PSV Grün-Weiß Kassel einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg in 19:02 min vor Anja Huth (LCM, 20:33 min). Die Rotenburgerin knüpft allmählich wieder an ihre Vorjahresform an. Dahinter konnten sich die heimischen Talente Penny Moritz (LGA) in 21:34 min und Luise Altmann (LCM) in 21:51 min die ersten Ränge in den Altersklassen U 20 und U 14 sichern.

Über zehn Kilometer landete Sandra Barborseck vom TVB den erwarteten Favoritensieg. Sie setzte sich in 40:32 min vor ihrer Teamkollegin Anja Schwarz-Granzow durch (47:15 min).

Bei den Männern gewann Lokalmatador Thomas Schönemann deutlich in 33:57 Minuten. In Andreas Jordan kam ein Nordhessencup-Dauerbrenner der TSG Fürstenhagen in 36:00 min auf Rang zwei. Dahinter konnten Armin Hast vom TVB in 38:05 min und seine Vereinskameraden Torsten Schwarz (38:13) sowie Elias Jargon (39:04) ihre Klassen M 45, M 35 und U 20 für sich entscheiden.

In der stark besetzten Hauptklasse landete der Süßer Student Timo Nocke mit 39:29 min einen Überraschungssieg für den WVC Kassel. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.