Schäfer übernimmt Position im Mittelblock

Elgershausen ohne Krössin nach Mainz

Klaus

Schauenburg. Zum Tabellenführer der Volleyball-Regionalliga TGM Mainz Gonsenheim reist die TSG Elgershausen am Samstag. „Die werden sich von uns die Butter nicht vom Brot nehmen lassen“, sagt TSG-Trainer Marcus Krössin mit Blick auf die Partie. Mainz führt souverän die Tabelle an und hat auch die letzten Spiele klar gewonnen.

„Mainz war sehr überlegen im Hinspiel“, sagt auch TSG-Zuspieler Timo Breithaupt. Für ihn kommt es drauf an, dass sich die Nordhessen am Samstag gut präsentieren. „Wir wollen Dinge aus dem Training umsetzen“, erklärt Breithaupt. Zuletzt hatte das Team an der Angriffssicherung gearbeitet und will Bälle nicht mehr zu früh verloren geben.

Am Freitag absolviert die Mannschaft ein Trainingsspiel gegen den Landesligisten FSV Bergshausen. „Wichtig ist, dass wir im Block gut stehen“, sagt Trainer Marcus Krössin. „Eine Niederlage ist okay“, so Krössin weiter.

Er selbst wird am Samstag nicht mit nach Mainz fahren. Dafür übernimmt Klaus Schäfer die Position im Mittelblock neben Clemens Weinrich. Ob der zweite Zuspieler Alex Schön mit nach Mainz fährt, entscheidet sich kurzfristig.

Durch den Sieg am Wochenende gegen Speyer sind die Elgershäuser motiviert, das nächste Heimspiel am 11. Februar gegen Waldgirmes zu gewinnen. Mit den Punkten aus Mainz rechnet niemand in der Mannschaft. Die Aufsteiger schauen nach vorne und wollen in den kommenden Wochen das ein oder andere Spiel gewinnen, um Anschluss ans Mittelfeld der Regionalliga zu bekommen. (pkl) Archivfotos: Malmus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.