Italiener sorgt für Kuriosum

EM-Titel mit 103: Die alten Hüpfer können es immer noch

+
Ein Vorbild für viele Talente: Johanna Quaas aus Halle schaffte es als älteste Wettkampfturnerin der Welt sogar ins Guiness-Buch der Rekorde. 

Er zog die Blicke vieler Bewunderer auf sich: Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft der Senioren im italienischen Badeort Jesolo gewann Giuseppe Ottaviani im Weitsprung.

Kassel – Das Besondere: Ottaviani ist der einzige Starter in der Altersklasse M100 – er feierte im Mai seinen 103. Geburtstag. Der aus Sant’Ippolito in der Provins Pesaro stammende Alterssportler gewann mit einer Weite von 65 Zentimetern und wurde mit viel Beifall bedacht. Klar, selbst bei einer Masters-Veranstaltung fällt Ottaviani auf.

103 Jahre alt: Giuseppe Ottaviani. 

Dabei ist der rüstige Italiener noch gar nicht so lange im Geschäft. Erst mit 70 Jahren begann er, an Wettkämpfen teilzunehmen. Der Lohn für den Einsatz sind viele nationale und internationale Medaillen. In Jesolo kam eine Goldmedaille dazu.

So wie Ottaviani in der Leichtathletik sorgen auch noch andere Dauerbrenner für Aufsehen:

Kazuyoshi Miura

Der Japaner ist Mittelstürmer. Nein, nicht in einer Altherrenmannschaft, auch wenn er vom Alter her gut hineinpassen würde. Der mittlerweile 52-jährige Kazuyoshi Miura spielt in der 2. japanischen Liga. Anfang dieses Jahres unterschrieb er bei Yokohama FC einen Vertrag und ging in seine 34. Saison. Zumindest zwei Einsätze bekam er im Frühjahr.

Noriaki Kasai

Mit 46 in Willingen dabei: Noriaki Kasai. 

Noch mal Japan. Allerdings können viele Sportfans mit dem Namen Noriaki Kasai (47) etwas anfangen, denn seit mehr als 30 Jahren mischt er im Skisprungzirkus mit. 

Bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und weiteren Großereignissen wie der Vierschanzentournee stand er schon auf dem Treppchen. Beim Weltcup in Sapporo Anfang 2019 feierte er seine erste Top-Ten-Platzierung der Saison.

Johanna Quaas

An die Geräte geht die mittlerweile 94-jährige Johanna Quaas aus Halle nicht mehr. Aber den Titel Turn-Oma wird sie trotzdem nicht los. Da sie auch mit weit über 80 Jahren noch mit einer ausgefeilten Boden-Kür begeisterte, schaffte es die Sportlerin aus Sachsen-Anhalt sogar ins Guiness-Buch der Rekorde – als älteste Turnerin der Welt. Vor ein paar Jahren wurde ein Auftritt Quaas’ bei einem Turnier in Cottbus ins Netz gestellt – das Video wurde danach bei Youtube millionenfach geklickt.

Hanskarl Emmerich

Im August wurde Hanskarl Emmerich 90 Jahre alt. Selbst greift der Tischtennis-Enthusiast aus Kassel nicht mehr zum Schläger. Als Schiedsrichter stellt er sich immer noch zur Verfügung. Bis vor gar nicht langer Zeit war Emmerich noch aktiv und räumte bei nationalen Senioren-Titelkämpfen Medaillen ab.

Vince Carter

Zurück zur großen Bühne. Vince Carter von den Atlanta Hawks absolviert in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nun seine 22. Saison – und das mit 42 Jahren. Wie der US-Amerikaner bereits durchblicken ließ, wird es seine letzte Spielzeit in der Top-Klasse sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.