Fußball-Gruppenliga

Kozik schießt Aulatal zum ersten Heimsieg

Aulatals Trainer und die Neuen: (oben v.l.) Paul Kozik (Sp. Leiter) und Horst Brandner freuen sich auf (unten) Jonas Köhler, Jens Schmidt und Sebastian Schuch.
+
Aulatals Sportlicher Leiter Paul Kozik (links oben) schoss sein Team gegen Horas mit zwei Toren zum Sieg-

Kirchheim – Im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen geblieben und den ersten Heimsieg geholt: Die Fußballer des Gruppenligisten SG Aulatal hatten am Sonntag nach dem 2:1 (2:0) gegen den FV Horas etwas zu feiern. Die beiden Treffer für die Gastgeber, die diesmal in Kirchheim spielten, erzielte Paul Kozik (11./37.), für das Horaser Tor zeichnete sich in Hälfte zwei Dominik Goldbach verantwortlich.

„Das hat die Mannschaft sehr gut heute gemacht“, stellte Horst Brandner fest. Aulatals Trainer konnte erneut nicht auf seine gewohnte Stammformation zurückgreifen. Es fehlten unter anderem Moritz Wernick, Steffen Schneider, Max Schuch und Jens Schmidt. Simon Müller kam erst am späten Samstagabend aus Belgien zurück und hatte zuvor kaum trainiert, nahm aber trotzdem auf der Bank Platz. Für Wernick lief Yannik Hahl auf, Sebastian Schuch rückte in die Defensive. Jugendspieler Leonard Piranty erhielt seine Einsatzzeiten. Und lieferte ein gute Spiel ab.

Bei den Aulatalern lief es sowohl in Abwehr als auch im Angriff. Die beiden Treffer von Paul Kozik in der 11. und 37. Minute waren die Belohnung für eine starke kämpferische Leistung, gepaart mit guten Kombinationen. Mit dem Wiederanpfiff waren die Horaser aufgewacht. Ein satter Freistoß von Dominik Goldbach aus 25 Metern landete im Winkel (47.). Der Anschlusstreffer sollte das Zeichen zur Aufholjagd werden. „Wir haben dann fast eine Viertelstunde lang mächtig unter Druck gestanden“, musste Brander einräumen. Doch an diesem Tag kamen die Gastgeber auch damit klar. „Wir haben uns dann nach und nach freigespielt“, freute sich der Aulataler Coach. „Und nicht mehr viel zugelassen.“ Im Gegenteil: Bei dem ein- oder anderen Konter tat sich die Chance auf, das Ergebnis höher zu schrauben. Brandner: „Der Sieg für uns war auf jeden Fall verdient. Kompliment an die Mannschaft.“

SG Aulatal: Lepper - Muratidi, Henninghausen, P. Honstein, Hahl, S. Schuch, Fischer, A. Honstein, Kozik, Krapp, Piranty

FV Horas: Schäfer, Panfil, Lübeck, Keller, Kremer, Muth, Savran Rippert, Fabrizius, Goldbach, Malik (Seitz, Rich, Awalom) SR: Zahorec Z: 130, Tore: 1:0, 2:0 Kozik (11./37.), 2:1 Goldbach (47.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.