1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Es geht um den Klassenerhalt: SVR-Handballfrauen morgen bei der HSG Baunatal

Erstellt:

Von: Maurice Morth

Kommentare

Fokussiert auf die Partie bei der HSG Baunatal: Carolin Küch.
Fokussiert auf die Partie bei der HSG Baunatal: Carolin Küch. © Marvin Heinz

Nichts weniger als den Klassenerhalt in der Landesliga können die Handballfrauen des SV Reichensachsen mit einem Sieg beim Vorletzten HSG Baunatal morgen (Anwurf: 15 Uhr) perfekt machen.

Reichensachsen - Für Trainer Matthias Meinl und seine Mannschaft wäre es der verdiente Lohn für eine starke Abstiegsrunde (ein Sieg, zwei Unentschieden, eine Niederlage) und eine mehr als ordentliche Aufstiegssaison.

„Für uns ist es das Spiel des Jahres, wenn wir das Ding gewinnen, dann sind wir durch“, weiß Meinl um die Bedeutung des Abstiegsduells, und weiter: „Wir haben sehr gut trainiert, haben eine gute Grundstimmung, sind vollkommen fokussiert auf die Begegnung und gehen selbstbewusst ran.“

Die Ausgangslage

Vor dem vorletzten Spieltag ist die Situation für den SV Reichensachsen klar: Beim derzeitigen sportlichen Stand in der Oberliga müssen die Reichensächserinnen in der Landesliga-Abstiegsrunde zwei Teams hinter sich lassen.

Mit einem Sieg bei der HSG Baunatal (6:10) wäre der SV Reichensachsen (7:9) gerettet. Ebenfalls den Klassenerhalt bedeuten würde ein Unentschieden bei der HSG Baunatal und ein Sieg zu Hause gegen den TSV Vellmar (9:7) am letzten Spieltag.

Bei einer Niederlage gegen die Baunatalerinnen wäre der SVR gegen den TSV Vellmar unter Zugzwang und müsste auf einen Sieg oder Remis des Schlusslichtes TG Rotenburg (3:13) gegen Baunatal hoffen.

So geht es der SVR an

„Erst einmal gilt es ihr Kreisläuferspiel in den Griff zu bekommen. Das haben wir im Hinspiel (25:21-Sieg, Anm. d. Red.) ganz gut geschafft“, so Coach Matthias Meinl. Außerdem werde es wieder wichtig sein, die Baunatalerinnen durch eine starke Defensivarbeit auf annähernd 20 Gegentreffern zu halten.

„Vorne müssen wir durch gewonnene Zweikämpfe viele Durchbrüche schaffen. Da sind sie anfällig“, ist sich Meinl sicher, der auch auf die starke Fitness seiner Mannschaft vertraut. Bis auf Lisa Weiner werden am Sonntag alle Spielerinnen mit an Bord sein. Für die Außenspielerin rückt Melissa Levatic aus dem Bezirksoberliga-Team nach.

SVR-C-Jugend: Oberliga-Qualifikationsturnier am Pfingstmontag

Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld erwartet die C-Jugendhandballerinnen des SV Reichensachsen am Pfingstmontag auf ihrem Weg in die Oberliga. Beim Qualifikationsturnier in der Reichensächser Sporthalle sind neben dem Drittliga-Nachwuchs der SG Kirchhof auch der letztjährige Oberligist TV Hersfeld und Vulkan Vogelsberg am Start. Die Zuschauer dürfen sich auf hochtalentierte Sportlerinnen freuen, die dem Kader der Hessenauswahl angehören. Aus Vier mach Zwei – so lautet die Devise am Montag, denn nur die beiden Bestplatzierten ergattern einen Platz in der höchsten Spielklasse dieser Altersstufe. Den Mädels vom SVR, die vor zwei Wochen erst Bezirksmeisterinnen in der C-Jugend geworden sind, ist auf jeden Fall zuzutrauen, für eine Überraschung zu sorgen. Anpfiff ist um 10.30 Uhr, das letzte Spiel beginnt um 13.50 Uhr. 

(Maurice Morth)

Auch interessant

Kommentare